Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

20 Jahre Kultur in den Hallen - Das ROXY

20 Jahre Kultur in den Hallen - Das ROXY

Es ist längst nicht mehr wegzudenken aus der Ulmer Kulturszene: Das Roxy. Dennoch (oder gerade deswegen?) waren die Hallen im Zentrum der Donaubastion schon einige Male in ihrer Geschichte Zankapfel, Spielball und Sorgenkind des Stadtgeschehens. In diesem Jahr feiert das soziokulturelle Zentrum seinen 20. Geburtstag und zum zweiten Mal in seiner Geschichte wird im kommenden Jahr die künstlerische Leitung wechseln ... in welche Richtung der kulturelle Wetterhahn über den Dächern der ehemaligen Fabrikhalle zukünftig blicken wird, ist also offen - oder vielleicht doch nicht? In unserer Plattform am Montag, den 9.11. blickten wir zusammen mit unserem Studiogast Adrian Büsselmann aus den Roxy -Team zurück, redten über Veränderungen und Entwicklungen und ließen persönliche Erinnerungen einflechten.

Das Interview zum nachhören:

http://www.freefm.de/node/1542

Afrikanische Radio Soirée live aus dem EinsteinHaus

Afrikanische Radio Soirée live aus dem EinsteinHaus

Afrika in Ulm

Solo Soro aus Abidjan/Elfenbeinküste ist ein über Westafrika hinaus bekannter Radiomacher, Produzent und Kulturjournalist. Er wurde durch seine kritischen Sendungen und seine umfangreiche Kenntnis der Musikkultur afrikanischer Länder zur Legende. Seit 2003 lebt er im Exil in Paris. Gemeinsam mit dem französischen Radiojournalisten Vladimir Cagnolari produziert er seit 2005 die erfolgreiche Radiosendung »Afrique Enchantée« für France Inter in Paris.

In der Live-Radiosendung in Kooperation mit free FM wird Solo Soro im Gespräch mit Astrid S. Klein die Verflechtung urbaner Kulturen in Afrika und Europa und ihre Wurzel in der mündlichen afrikanischen Kultur thematisieren. Die Auseinandersetzung mit Musik als mündlichem Medium wird eine zentrale Rolle spielen. Binda Ngazolo, Erzähler und Regisseur aus Kamerun, sowie der Musiker Marius Fontaine »Fenoamby« aus Madagaskar/Frankreich werden live zur Sendung beitragen. Im Anschluss werden Isaac Oteng (Sounds of Afrika) und Solo Soro ausgewählte Musik auflegen und ein Solokonzert des mitreißenden Musikers Fenoamby wird den Abend abschließen.

Freitag, 06.11.09
Französisch mit deutscher Übersetzung
Souleymane Coulibaly, genannt Solo Soro
20 bis 24 Uhr | Live On Air: 20 bis 22 Uhr

Interview zu Africa in Ulm mit Dagmar Engels (vh ulm):

http://www.freefm.de/node/1451

Kulturradio | 04.11.09

Kulturradio | 04.11.09

Im Mittelpunkt der Kulturradio-Ausgabe steht der Studio-Gast Dr. Friedrich E. Rentschler. Seine "Sammlung FER Collection" gilt als eine der bedeutenden Kunstsammlungen Süddeutschlands und ist (war) in zahlreichen Institutionen zu sehen, wie z.B. dem ZKM Karlsruhe.

Der Wunsch des Sammlers Friedrich Erwin Rentschler, hinter seine Sammlung zurückzutreten, ist zu respektieren. Alle in diesem Zusammenhang interessierenden Schlüsse auf die Person bietet schließlich die Natur der Sammlung selbst, bieten die Polaritäten, aus denen die Sammlung lebt: Sinnlichkeit und Ratio, unkonventionelles Denken und konservativer Beharrlichkeit,
Liebe zu Kunst und Künstlern bei gleichzeitiger sachlicher Stringenz und Einsicht in das historisch Notwendige; Merkmale, ohne die ein diskutables Sammeln eigentlich nicht denkbar ist – dennoch sind sie selten genug. …

Aus: „DIE SAMMLUNG FER – THE FER COLLECTION“, 1983
Vorwort des Herausgebers – Paul Maenz

http://fer-collection.de/

Cineasta - Das Kulturschock Interview
Bretter, die die Welt bedeuten: Theater
Workshop-Wochenende komplett belegt.

Workshop-Wochenende komplett belegt.

Das Workshop-Wochenende (24-25.10.) ist komplett belegt ::
Bitte keine weiteren Anmeldungen!

Die nächste Möglichkeit einen Einblick in die Bereiche Studio-Technik, Recht und Organisation zu bekommen bietet sich am Samstag 7.11.2009 von 13 bis 17 Uhr

Radio free FM -- auch Ihr Sender!
Ein Einführungsnachmittag im Radio in Kooperation mit der vh ulm.
Referenten:
Friedrich Hog (Recht), Klaus Schmidtke (Studio-Technik) und Rainer M. Walter (Organisation & Kommunikation bei free FM)
Als freier Radiosender steht Radio free FM grundsätzlich allen engagierten Bürgerinnen und Bürgern offen, die etwas zu einem bestimmten Thema zu sagen haben. An diesem Nachmittag laden wir Sie ein, mit uns hinter die Kulissen des Radiosenders zu schauen. Wie funktioniert freies Radio? Welche Spielregeln sind zu beachten? Wie sieht ein modernes Sendestudio aus? Hier erfahren Sie im Zeitraffer, wie eine Radiosendung entsteht. Natürlich freuen wir uns, wenn Sie dabei Ihr Interesse an diesem Medium entdecken.

Gebühr EUR 10,00, gebührenfrei für free FM-Mitglieder
10 - 12 Teilnehmer/-innen
Ulm, Radio free FM, Platzgasse 18 (Büchsenstadel)

Anmeldung unter

http://www.vh-ulm.de/webbasys/index.php?urlparameter=browse%3Aforward%3B...

Besuch aus Down Under

Besuch aus Down Under

The BeggarsThe Beggars

The Beggars, das Akustiktrio aus dem australischen Adelaide ist heute bei Friedrich Hog in der Plattform (16 -17 Uhr) zu Gast. Zur Zeit sind sie in Europa mit ihrem Album 'Desert Flower' unterwegs. Mit zwei Herren an der Geige, dem Kontrabass, Akustikgitarre und weiteren Instrumenten sind sie gemeinsam mit ihrer Sängerin bestens präpariert, um am 21. Oktober ab 16 Uhr auf free FM eine Probe ihres Könnens unter Beweis zu stellen.

Pizza-Kebap, oder Cus-Cus alla Bolognese

Pizza-Kebap, oder Cus-Cus alla Bolognese

Neues Projekt gestartet:

kontaminationen flyerOb mit Kochrezepten experimentieren oder Musikstile mixen - sich kontaminieren lassen von der anderen Kultur war Felice Simeone's Konzept der Multikulti-Sendung Kontaminationen. Fernab der problembezogenen Integrationsdiskussion wollen wir in seine Fußstapfen treten und internationale Gäste treffen.

Wer möchte andere Kulturen kennen lernen und gleichzeitig journalistisch arbeiten?

Gesucht werden junge Leute aller Kulturkreise. Wir wollen eine internationale Redaktion gründen.

Macht mit und lernt dabei Moderieren und Radio produzieren!
Ihr erhaltet eine Grundausbildung am Mikrofon und hinter den Kulissen und am Ende auch noch ein Teilnahmezertifikat.

Interessiert? Dann kontaktiert uns unter international@freefm.de

Lisa Doby Tickets zu Gewinnen !!!

Lisa Doby Tickets zu Gewinnen !!!

[img_assist|nid=1394|title=Lisa Doby|desc=|link=none|align=left|width=100|height=94]Nur eine Handvoll Künstler haben solch ein Charisma, dass sich ihr Auftritt einem Fingerabdruck gleich, ins Gedächtnis und Herz des Zuhörers einbrennt. Künstler deren Energie so greifbar ist, dass man sich wünscht, dieses Konzert würde ewig andauern. Lisa Doby gehört zu diesen fesselnden Persönlichkeiten. Die Wurzeln der Amerikanerin liegen im Gospel, Motown, Jazzfunk & Pop, die ihrer Band im Rock – daraus ergibt sich ein unverwechselbar frischer Stil.

Am Sonntag 18.10. gastiert die Künstlerin im Ulmer ROXY.
Wir verlosen in der Get Up-Ausgabe am Freitag, 16.10.09 zwischen 10 und 12 Uhr 3 x 2 Gästelistenplätze für das Konzert.

Plattform zum Nachhören

Seiten

Blog

Journalismus in Serbien

  Seit einigen Jahren ist in Serbien die Pressefreiheit stark eingeschränkt. Weder Schutz noch Sicherheit kann man von dem Staat als Journalist erwarten, seit Aleksandar Vučić seit 2012 zunächst als Ministerpräsident und dann als Präsident die Politik Serbiens bestimmt. Olivera ist in Belgrad in...

Blues-Kitchen Playlist für den 18.01.22

Heute gibt es wieder mal eine Auswahl von 50 Jahre alten Platten, also Blues und Blues-Rock aus dem Jahr 1972. Hier die voraussichtliche Playlist: Bullfrog Blues :: Rory Gallagher :: Live In Europe Hurts Me Too :: Grateful Dead :: Europe 72 One Way Out :: Allman Brothers :: Eat A Peach You Make...

Billy Joel - Glass Houses

Nr. 297, Billy Joel - Glass Houses William Martin "Billy" Joel (geb. 09.05.1949 in New York) ist ein Sänger, Pianist und Songschreiber aus den USA. Er gilt als einer der besten Songwriter aller Zeiten und gehört zu den erfolgreichsten Solokünstler in den USA. Er wird den Genres Rock und Pop-Rock...

Death Check 2021

Die Antistatik-Redaktion würdigt wie jedes Jahr die Pop-Toten des vergangenen Jahres, quer durch die Genres und musikalischen Stile.

112

Heute das Thema LOCH

Die Daily Mail berichtet über eine Untersuchung der Stadtverwaltung von Lancashire, bei der 4.000 Löcher in den Straßen gefunden wurden, die John Lennon zu dem Beatles-Song "A Day In The Life" inspirierten. Die 112 Songs...

Wissensstrahlung Classic | 16.01.2021

In der Wissensstrahlung Classic am 16.01.2022von 13.00 Uhr - 15.00 UhrThema: SongwritingGast (15.01.2017): Fanny Sophia Carabias MartinModeration: Michael Troost

Lokaltermin Nr. 73 - Haus der Nachhaltigkeit

Unter dem Motto „Gemeinsam Zukunft nachhaltig gestalten - für mich, für dich, für alle“ haben sich im Jahr 2020 30 Organisationen, Wissenschaftler, Bürger und kommunale Vertreter zum "Haus der Nachhaltigkeit" (HdN) zusammengeschlossen. Gemeinsam "unter einem Dach" soll der soziale und...

Welle Wahnsinn Ausgabe 103

Platte Milchschaum

 

Platte der Woche

Termine

  • 21. Januar
    02:00 Uhr
    Bürgerzentrum Eselsberg

    "Ich finde eine Lösung": Was wie eine Floskel klingt, ist für den Sozialarbeiter Bruno und seinen Kollegen Malik gelebte Wirklichkeit. Und das, obwohl der Alltag mit einem wilden Haufen Azubis und authistischen Jugendlichen einige Herausforderungen birgt. Das ewig klingelnde Notrufhandy lässt jedes Date platzen, und wenn Brunos Schützling Joseph mal wieder die Notbremse zieht, ist das Chaos perfekt. Mit zupackendem Engagement und unverwüstlichem Humor nehmen Bruno und Malik immer wieder den Kampf mit den Behörden auf und schaffen eine Gemeinschaft, in der jeder die Chance bekommt, über sich hinaus zu wachsen.
    Als Eintritt einen Beitrag zum Buffet mitbringen!

     

  • 21. Januar
    19:30 Uhr
    "Zum fröhlichen Nix" Blaubeuren

    Jazzmichl, die Easy-Jazz-Formation aus Blaubeuren, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Jazz in seiner außergewöhnlichen Bandbreite zu begreifen und mit spürbarer Magie einen Wohlklang in die Herzen der Menschen zu zaubern. Das äußerst vielfältig angelegte Repertoire überrascht mit bekannten und besonderen musikalischen Perlen des Jazz, Soul und Funk. 

  • 22. Januar
    20:00 Uhr
    Theaterei Herrlingen

    Die Mitgliederversammlung eines Tennisclubs in der deutschen Provinz soll über die Anschaffung eines neuen Grills für die Vereinsfeiern abstimmen. Normalerweise kein Problem - gäbe es nicht den Vorschlag, auch einen eigenen Grill für das einzige türkische Mitglied des Clubs zu finanzieren. Denn gläubige Muslime dürfen ihre Grillwürste bekanntlich nicht auf einen Rost mit Schweinefleisch legen. Eine gut gemeinte Idee, die aber immense Diskussionen auslöst und den eigentlich friedlichen Verein vor eine Zerreißprobe stellt. Ebenso respektlos wie komisch stoßen Atheisten und Gläubige, Deutsche und Türken, „Gutmenschen“ und Hardliner frontal aufeinander. Und allen wird klar: Es geht um mehr als einen Grill...

  • 23. Januar
    11:00 Uhr
    Museum Brot und Kunst Ulm

    Das Museum Brot und Kunst bietet eine Dialogführung mit den Kunsthistorikerinnen Dr. Isabel Greschat und Dr. Ella Platschka in der Sonderausstellung Future Food an.

    Ja oder nein? Wer eine klare Antwort, ein Lebenskonzept, eine Universallösung sucht – wird in den Dialogführungen des Museums Brot und Kunst nicht fündig werden. Dr. Isabel Greschat und Dr. Ella Platschka bieten vielmehr einen ganzen Strauß an Argumenten – für und gegen industrielle Landwirtschaft, Gentechnik, Welthandel, Postwachstumsökonomie und andere Diskussionsfelder. Klar wird im Verlauf der dialogischen Führung durch die Sonderausstellung „Future Food. Essen für die Welt von morgen“ eines: die Vielfalt der Welt braucht analog dazu vielfältige Lösungskonzepte. Die Führung bietet die Möglichkeit für Ideenaustausch, lebhafte Diskussionen, kritische Nachfragen und überraschendes Input – sei es von Seiten der Kunsthistorikerinnen, sei es von Seiten der Besucher*innen. Schließlich wird auch vor Utopien nicht Halt gemacht. Die Tischinstallation „2300 +“ von Cora Schönemann spekuliert über Essen und Gemeinschaft im Jahr 2050. Im Rahmen der Führung soll auch dieser Entwurf diskutiert und mögliche andere Szenarien entworfen werden. 

  • 25. Januar
    17:00 Uhr
    Digital

    Online-Workshop Grundbegriffe des Radiomachens und rechtliche Grundlagen:

    Nichtkommerzieller, öffentlich-rechtlicher, kommerzieller Hörfunk - die Anfänge der freien Radios als Piratenradios, Frequenzen & Marktanalysen, warum die Politiker lieber sogenannte Jugendradios lizenzieren als die Hörfunk produzierende Jugend zu fördern, Werbung und Schleichwerbung und Freunde und Feinde im Ätherdschungel.

    Referent: Friedrich Hog

    Online-Link:
    https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Für Mitglieder kostenlos, Pflicht für Neueinsteiger!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 26. Januar
    17:00 Uhr
    Digital

    Online-Workshop :: Moderation und Interview

    Regeln für die Vorbereitung und für die Fragestellung eines Interviews; Technik (Umgang mit Mikro; Studio-Technik für Telefon-Interview). Theoretische Vorbereitung auf die moderierte Sendung: Aufteilung, Jingles, Musikeinsatz, Präsentation und Nachrichten. "Bei Radio free FM beobachtete Fehler" mit Hörbeispielen. (Nicht: Moderationsschulung im Studio.)

    Referent: Clemens Grote

    Online-Link: https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 28. Januar
    19:00 Uhr
    Theaterei Herrlingen

    Als junges Mädchen flüchtet Vera von Kamke mit ihrer Mutter aus Ostpreußen und landet im alten Reetdachhaus von Ida Eckhoff im Alten Land, der Obstanbaugegend an der Elbe bei Hamburg. 70 Jahre später strandet Veras Nichte Anne gemeinsam mit ihrem kleinen Sohn bei ihr im Alten Land, geflüchtet aus dem angesagten Stadtteil Hamburg-Ottensen. Lebensgeschichten werden erzählt, Generationenkonflikte, Stadt- und Landmenschen prallen aufeinander, nicht ohne Humor... Ein altes Haus weiß vieles zu erzählen...

  • 29. Januar
    11:00 Uhr
    Digital

    Online-Workshop :: Redaktion und Recherche

    Wie recherchiere ich Themen im Radio und texte sie verständlich? Wo finde ich spannende Geschichten? Was macht gute "Radiosprache" aus? Und: Wie bereite ich meine Inhalte auf, bringe sie auf den Punkt und entwickle sie weiter? Wie baue ich ein Themen-Netzwerk auf?

    Referent: K.W.

    Online-Link:
    https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 02. Februar
    20:30 Uhr
    Club Manufakur

    Dudelsack? Schottische Nationalhymne, Männer im Kilt, Trommeln, die Highlands. Soweit das Klischee. Aber es geht auch ganz anders. „Luft“ lassen klangliche Welten aufeinanderprallen. Erwan Keravecs auf der Tradition bretonischer Sackpfeifenspieler basierendes Spiel liefert ein Spektrum von Minimal Music bis zu saxophonähnlichen Klängen. Seine Zirkularatmungstechnik, die ununterbrochenen Ströme resonierender Obertöne treffen dabei auf die gutturale, archaische Energie von Mats Gustafssons Free Jazz Saxophon. Das Ergebnis ist unbekannte Musik von poetischer, wilder Schönheit, im wahrsten Sinne unerhört.

  • 03. Februar
    18:00 Uhr
    Digital

    Online-Workshop :: Organisation und Kommunikation bei Radio free FM

    Es werden die rechtlichen Strukturen bei Radio free FM nach außen sowie der innere Aufbau (Gremien, Ämter) dargestellt. Zentrale Fragen dieses Bausteins sind: Wie komme ich zu einer eigenen Sendung? Welche Bedeutung hat die Houseordnung? Welche Infrastruktur (Schnittplätze, Rechtsreader etc.) ist im Sender vorhandenen? Wie und wann kann ich diese nutzen?

    Referent: Rainer Walter

    Online-Link: https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung unter: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 07. Februar
    15:30 Uhr
    online

    Teilhabe endet nicht im Google-Suchfeld. Digitalisierung bietet zivilgesellschaftlichen Organisationen und Engagierten die Chance, die eigenen Angebote sichtbarer und zugänglicher zu machen. Was sich für Menschen mit Teilhabeeinschränkungen zunächst als großer Vorteil erweist, scheitert oftmals am fehlenden Wissen und mangelnder Umsetzung. Dabei ist der Abbau von Barrieren längst keine Frage mehr der Motivation: Inklusion ist Menschenrecht und die Verpflichtung unserer offenen Gesellschaft, auch digitale Räume für alle Menschen zu öffnen. Dieses zweistündige Online-Seminar widmet sich daher der Frage, wie sich digitale Teilhabe ermöglichen lässt. Dabei wird der Bogen von Fragen nach Chancengleichheit, über konkrete Gestaltungsmöglichkeiten für barrierearme Webinhalte, bis hin zur Anwendung der sogenannten Leichten Sprache gespannt. In Organisationen wird es darauf ankommen, Allianzen zu bilden, alle mitzunehmen und einzubinden. Wer digitale Teilhabe ermöglichen will, begibt sich auf einen langen, aber spannenden Weg. Um dabei nicht falsch abzubiegen, gibt es mithilfe praxisnaher Tipps einen Leitfaden an die Hand. Konkret beschäftigt sich das Online-Seminar „Digitale Teilhabe“ mit folgenden Fragestellungen: 

     

    • Welche Dimension umfasst digitale Teilhabe und wie ist sie begründet?
    • Welche Chancen und Herausforderungen bieten digitale Technologien mit dem Ziel, Barrieren abzubauen?
    • Wie erstellt man barrierefreie Webinhalte, z.B. für Homepage oder in den sozialen Netzwerken?
    • Wie lassen sich Live-Veranstaltungen barrierearm gestalten?
    • Was ist „Leichte Sprache“ und wie ist sie anzuwenden?
    • Wo gibt es weitere Unterstützungsangebote bei der Umsetzung?

    Der Workshop wird gemeinsam mit der EhrenamtsAgentur Weimar durchgeführt.

    Anmeldung über heusohn@engagiert-in-ulm.de bis Freitag, 28. Januar 2022

  • 18. Februar
    14:00 Uhr
    EInsteinHaus, vh ulm

    Bürgerinnen und Bürger sollen durch vielfältige Formen von Bürgerbeteiligung verstärkt an der Vorbereitung von politischen Entscheidungen bzw. an Entscheidungen selbst beteiligt werden. Das ist ein vielerorts diskutiertes Thema. Auch in Ulm. „Das demokratische Gemeinwesen wird getragen von der aktiven Mitgestaltung ihrer Bürgerinnen und Bürger. Wo, wenn nicht im eigenen Stadtteil/Quartier können neue Formen der direkten Demokratie gelebt werden. Genau dort kann das bürgerschaftliche Miteinander am ehesten gestärkt werden. Dazu benötigen die engagierten Bürgerinnen und Bürger Informationen, neue Beteiligungsmöglichkeiten, Unterstützung und Treffpunkte.“ So heißt es in einem Papier der Ulmer Stadtverwaltung zum „Ulmer Dialogmodell der Gemeinwesenarbeit“. Dieses Papier ist von 1997. Genau 25 Jahre später hat das Thema nichts von seiner Aktualität und seiner grundsätzlichen Bedeutung eingebüßt. Wo stehen wir also heute? Wie sehen die Erfahrungen in Ulm und anderswo aus? Welche Bürgerinnen und Bürger erreicht „Bürgerbeteiligung“ – und welche nicht? Was muss getan werden, um „Bürgerbeteiligung“ zu einem wesentlichen Instrument zur Gestaltung einer lebendigen, vielfältigen, demokratischen Stadtgesellschaft zu entwickeln?
    Diesen Fragen soll im Rahmen eines Fachtags mit profilierten Referentinnen und viel Zeit zur Diskussion nachgegangen werden und Antworten auf sie gefunden werden.

    Anmeldung über heusohn@engagiert-in-ulm.de bis 16. Februar 2022.

  • 11. März
    20:00 Uhr
    Bürgerzentrum Eselsberg

    Das Ehepaar Hamm zeigt Bilder von einer Radreise durch Zentralasien. Unterwegs waren sie auf der Seidenstraße in Usbekistan, Tadschikistan und Kirgistan.
    Dort besuchten sie so legendäre Orte wie Taschkent, Samarkand, Buchara und Dushanbe, bevor es über den Pamir-Highway ging. Die Namen geben einen Vorgeschmack auf die Bilder und Geschichten: Fremde Kulturen, große Gastfreundschaft sowie faszinierende Städte und Landschaften.

  • 22. März
    19:00 Uhr
    Digital

    Online-Workshop Grundbegriffe des Radiomachens und rechtliche Grundlagen:

    Nichtkommerzieller, öffentlich-rechtlicher, kommerzieller Hörfunk - die Anfänge der freien Radios als Piratenradios, Frequenzen & Marktanalysen, warum die Politiker lieber sogenannte Jugendradios lizenzieren als die Hörfunk produzierende Jugend zu fördern, Werbung und Schleichwerbung und Freunde und Feinde im Ätherdschungel.

    Referent: Friedrich Hog

    Online-Link:
    https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Für Mitglieder kostenlos, Pflicht für Neueinsteiger!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 23. März
    19:00 Uhr
    Digital

    Online-Workshop :: Moderation und Interview

    Regeln für die Vorbereitung und für die Fragestellung eines Interviews; Technik (Umgang mit Mikro; Studio-Technik für Telefon-Interview). Theoretische Vorbereitung auf die moderierte Sendung: Aufteilung, Jingles, Musikeinsatz, Präsentation und Nachrichten. "Bei Radio free FM beobachtete Fehler" mit Hörbeispielen. (Nicht: Moderationsschulung im Studio.)

    Referent: Clemens Grote

    Online-Link: https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 26. März
    11:00 Uhr
    Digital

    Online-Workshop :: Redaktion und Recherche

    Wie recherchiere ich Themen im Radio und texte sie verständlich? Wo finde ich spannende Geschichten? Was macht gute "Radiosprache" aus? Und: Wie bereite ich meine Inhalte auf, bringe sie auf den Punkt und entwickle sie weiter? Wie baue ich ein Themen-Netzwerk auf?

    Referent: K.W.

    Online-Link:
    https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 31. März
    18:00 Uhr
    Digital

    Online-Workshop :: Organisation und Kommunikation bei Radio free FM

    Es werden die rechtlichen Strukturen bei Radio free FM nach außen sowie der innere Aufbau (Gremien, Ämter) dargestellt. Zentrale Fragen dieses Bausteins sind: Wie komme ich zu einer eigenen Sendung? Welche Bedeutung hat die Houseordnung? Welche Infrastruktur (Schnittplätze, Rechtsreader etc.) ist im Sender vorhanden? Wie und wann kann ich diese nutzen?

    Referent: Rainer Walter

    Online-Link: https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung unter: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

Gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

Ansprechpartner

Timo Freudenreich

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99

Redaktion

0731/938 62 87