Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Diskriminierung

Geschlechtergerechtigkeit - Podcast

Vor zwei Wochen haben Laura und Sarah hier bei Talks for Future über das Thema Geschlechtergerechtigkeit gesprochen. Jetzt gibt es den Podcast zur Sendung! Hier klären die beiden unter anderem Fragen wie: Was verbirgt sich hinter dem Begriff FINTA? Wo erfahren diese Menschen Diskriminierung? Wie äußert sich diese Diskriminierung? Und natürlich: was hat das Thema Geschlechtergerechtigkeit mit den aktuellen Krisen wie der Corona-Pandemie und der Klimakrise zu tun? Gleich nochmal reinhören!

Class Matters

Logo FCLR.

Heute Abend findet im Rahmen des FCLR 2021 der Einführungsworkshop "Klassismus - Die vergessene Diskriminierungsform" statt. Der Begriff des Klassismus ist mittlerweile in aller Munde. Die öffentliche Debatte findet nicht nur in linken Kreisen statt, sondern auch in großen Medien. Dabei gibt es immer wieder auch Kritik am Konzept, wobei oft allerdings keine Klarheit herrscht, was eigentlich hinter Klassismus bzw. Antiklassismus steckt. Was ist Klassismus? Welche Rolle nehmen dabei die Medien ein? Und warum sind vor allem von Armut betroffene Menschen stark davon betroffen? Antworten im Podcast! 

Geschlechtergerechtigkeit

Social Development Goals der UNO

Diese Woche wirds bunt! Talks for Future widmet sich nämlich anlässlich des Pride Months dem Thema Geschlechtergerechtigkeit und Diskriminierung. Nachhaltigkeit hört nämlich nicht bei Bio-Produkten und Fahrradfahren auf: in den Social Development Goals der UNO werden deswegen 17 verschiedene Ziele aufgeführt, unter anderem 5. Geschlechtergleichheit und 10. weniger Ungerechtigkeiten. Laura und Sarah sprechen deswegen in dieser Sendung darüber, was sich hinter dem Begriff FINTA verbirgt, inwiefern diese Personengruppen besonders diskriminiert werden und wie sie auch von der Klimakrise besonders betroffen sind.

Homosexualität in der Bundeswehr

Gleichgeschlechtliche Orientierung galt in der Bundeswehr bis zur Jahrtausendwende als Sicherheitsrisiko und machte eine Karriere als Offizier oder Unteroffizier unmöglich. Mitte September 2020 hat die Bundesministerin für Verteidigung, Kramp-Karrenbauer eine Studie zum Umgang der Bundeswehr mit Homosexualität vorgestellt. Sie hat Entschädigung und Rehabilitierung von Soldaten angekündigt, die aufgrund ihrer Homo- oder Bisexualität aus dem Dienst entlassen, degradiert oder nicht befördert worden sind. Mit welchen Spätfolgen haben Betroffene zu kämpfen und langt die Entschädigung aus? Das hat uns Markus Ulrich beantwortet, er ist Bundespressesprecher des Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD).

Rassismus in der Literatur

Von Jim Knopf, über Pippi Langstrumpf bis hin zu Mary Poppins. Sie alle haben etwas gemeinsam: sie enthalten verletzende und diskriminierende Inhalte. 

Wie das Meinungsbild dazu steht und was man tun kann um das zu ändern erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Racial Profiling

Seit der Ermordung George Floyds stehen Methoden der Polizei ganz besonders unter Kritik. Dazu gehört unter anderem auch ,,Racial Profiling" und ,,Profiling" generell. Worum es dabei genau geht, was die Problematik dabei ist und warum es so viele immernoch automatisch tun, das erfahrt ihr hier!

Black Lives Matter

Die Welle trauernder, wütender und veränderungswollender Menschen ist wohl an niemandem vorbei gekommen. Und das ist auch gut so! Wir wollen natürlich auch etwas zum Thema Black Lives Matter, zur Ermordung George Floyds und unseren Gefühlen dazu, sagen. Außerdem wollen wir auf die Kundgebung am Samstag, den 13. Juni 2020 aufmerksam machen. Alles zu diesen Themen und natürlich ganz viel unserer aktuellen Lieblingsmusik hört ihr bei Young, wild & free!

,,Daddy changed the world"

,,Daddy changed the world" sind die Worte der kleinen Tochter des ermordeten George Floyd. Bereits am Wochenende setzten sich viele Städte Deutschlands gegen Rassismus und für Gerechtigkeit ein. Nun steht auch Ulm dafür ein, mit einer Mahnwache morgen, am 09.06.2020 am Ulmer Münster um 18 Uhr. Wir haben mit Lothar Heusohn vom Ulmer Netz für eine andere Welt über die Mahnwache, unter welchen Schutzmaßnahmen bezüglich Corona sie stattfindet und die aktuelle Situation generell gesprochen. Alles zum Thema findet ihr hier.

Hass und Diskriminierung im deutschen HipHop

Sookee

Die Kritik an deutschem HipHop ist groß. Zu recht? Es wird über Homophobie, Rassismus, Sexismus und Antisemitismus geklagt. Aber so wie es eben immer ist gibt es natürlich auch den Gegenpol. Und dieser, besser gesagt diese, nennt sich Sookee. Die Berliner Aktivistin setzt sich bis 2019 engagiert gegen Hass im deutschen HipHop ein. Und das eben auch mit ihrem eigenem Hip Hop - nur ohne Hass gegenüber bestimmten Menschengruppen. Wir haben uns gefragt woher überhaupt der Wille kommt diese diskriminierenden Standpunkte zu vertreten, ob jeder der über Witze und Texte lacht gleich zum Beispiel homophob ist? Wird der Hass in Medien vielleicht bald schon ein Ende finden? Was können wir alle tun? Diese Fragen und noch vieles mehr, hier im Gespräch mit Sookee! 

Sookees Kampf gegen Hass und Diskriminieriung im Deutschrap

Sookee

Er ist überall und zur Zeit wohl einer der bleibtesten Genres bei den Teenies. Das Phänomen Deutschrap. Aber genau so wie er geliebt wird, steht er auch in der Kritik. Wegen Fremdenhass und Diskrimierung. Aber das ist nur die eine Seite. Natürlich gibt es auch noch eine andere Seite und ein Teil dieser Seite ist Sookee aus Berlin. Sie ist politische Aktivistin und setzt sich gegen Hass und Diskriminierung gegen sogenannte ,,Minderheiten" ein. Sie versuchte bis 2019 den Hass im deutschen HipHop zu bekämpfen und das mit der gleichen Waffe - Rap! Nur eben ohne Frauenfeindlichkeit, Homophobie, Rassismus und Antisemitismus. Wir sprechen mit Sookee über ihren Kampf gegen Hass in den Medien, warum dieser so wichtig ist und wo denn genau der Spaß aufhört. Das und mehr bei Young, wild & free. 

Seiten

Diskriminierung abonnieren