Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

radio.mikrowelle

Podcast (RSS)

radio.mikrowelle - Radio von kids für kids

Wir übernehmen hier das Mikrofon und suchen die Musik aus. Wir berichten über Dinge, die wir spannend finden.

Redaktion
Wir sind zwischen 7 und 14 Jahre alt. Unsere Redaktionsteams tagen meist einmal pro Woche, in den Ferien gibt es meistens zusätzliche Spezialteams. Manche Gruppen existieren schon seit mehreren Jahren, andere Gruppen finden sich für eine oder auch mehrere Sendungen zusammen: Bei zoom-into-science rücken wir mit unseren Mikros den Forschern und High-Tech-Ingenieuren in der Wissenschaftsstadt ganz nah auf die Pelle. An den Anna-Essinger-Schulen, der Ulrich von Ensingen Realschule, der Adalbert-Stifter-Schule und der Martin-Schaffner-Schule gibt es regelmäßige Radio AGs und Radio Projekte.
Die Radiomäuse unser jüngstes Reporter-Team zieht ab März 2009 wieder mit dem Reportagegerät los.

Studiotechnik
Unser Produktions-Studio befindet sich in der e.tage (Obere Donaubastion). Dort gibt’s auf 160 m² die ganze Welt der modernen Informations- und Unterhaltungstechnik. Hier kannst Du den Umgang mit Medien praktisch und live erleben und erlernen und Deine eigene Sendung bei Radio mikro’welle moderieren.
 
Mehr Infos (auch für Lehrer und Eltern) gibt es unter
www.etage-ulm.de
 
radio.mikrowelle ist ein medienpädagogisches Projekt des Ulmer Stadtjugendrings, das sich über Eigenmittel und Fördergelder der Landesanstalt für Kommunikation finanziert.

etage.medien.bildung
radio.mikrowelleist ein Projekt der e.tage medien.bildung.

 

 

 

 

 

 

 

Sendungsblog

Wie geht es unserem Wald?

Acht Radiokinder führen ein Interview mit dem Ulmer Förster Max Wittlinger, machen Umfragen und liefern jede Menge Infos rund um den Wald und seine Bewohner.

Ein Ferienprojekt der e.tage medien.bildung im Stadtjugendring Ulm e.V. 
Osterferien 2021

Urausstrahlung dieser Sendung bei Radio free FM 102,6 MHz am 16.04.2021 

Die Zukunft

Acht neugierige Kinder aus der Radio AG der Albrecht Berblinger-Schule wollten wissen: Was bringt die Zukunft? Deswegen haben sie Menschen in Ulm gefragt, was sie von der Zukunft erwarten. Im Ulmer Verschwörhaus haben sie Technik der Zukunft kennengelernt und sie haben mit der Organisation Plant-for-the-planet telefoniert, die Bäume für die Zukunft pflanzt. Außerdem sind die Kinder ins Jahr 2119 gereist und haben ein spannendes Hörspiel mitgebracht. 

 

 

Projektleitung: Natascha Könches
Wiederholung vom Sommer 2019

 

Mit freundlicher Unterstützung der LFK Baden-Württemberg

 

 

 

Die Trommel

Das wohl älteste Musikinstrument der Welt war das Thema im Herbstferienprogramm der Kinderredaktion mikrowelle. Sechs junge ReporterInnen im Alter zwischen 9 und 11 Jahren haben hierfür fleißig recherchiert, Trommeln gebastelt und Umfragen durchgeführt. Ein Besuch im Schlagwerk Gingen an der Fils hat den Kindern den Trommelbau anschaulich gemacht und durch das Interview mit dem Geschäftsführer des Werkes, Herrn Holl, haben sie viel über das Werk und den Trommelbau erfahren. Entstanden ist eine kurzweilige Kinderradiostunde über die Trommel.

 

Projektleitung: Claudia Schwarz

Projektzeit: 26.10. - 30.10.

Wiederholung vom November 2020

 

Mit freundlicher Unterstützung der LFK Baden-Württemberg

 

Armut in Ulm

Armut in unserer Stadt: Wie ist das, wenn es nicht mal für das Nötigste reicht? Mit knurrendem Magen im Schulunterricht sitzen, kein Geld für Klassenfahrten haben. Die Freitagsreporter haben    dem Tafelladen, der Kleideroase und dem Obdachlosenheim in Ulm einen Besuch abgestattet und  mit betroffenen Personen geredet. In einem Interview konfrontierten sie Frau Iris Mann, Bürgermeisterin für Bildung und Soziales mit kritischen Fragen. Und sie stellen in ihrem Beitrag das  „Ulmer Nest“ vor,  eine Erfindung von jungen Tüftlern für Obdachlose.

Projektleitung: Claudia Schwarz

Wiederholung vom Juli 2019

Mit freundlicher Unterstützung der LFK Baden-Württemberg.

Spurensuche

Wo schläft das Wildschwein? Wie baut der Dachs seine Wohnung? Wie sucht sich der Fuchs seinen Bau? Wie geht es unserem Wald? Die 8 jungen Reporter*innen aus dem Radiokurs gehen dieser Frage nach. Dazu waren sie im Wald unterwegs , haben Ohren und Augen offen gehalten, Geräusche gesammelt und sind mit einem Förster auf Spurensuche gegangen.

Projektleitung: Claudia Schwarz

Erstaustrahlung am 16.04.2021

Mit freundlicher Unterstützung der LFK Baden-Württemberg.

Der Geräuschemacher

 „Mein Name ist Max Bauer. Ich war Tontechniker und Schlagzeuger“...

... und heute ist Herr Bauer Geräuschemacher.  Von den schweren Schritten eines großen Mannes bis hin zu Wasserfall und Donnergrollen stellt er die Toneffekte für Hörspiele und Filme her. Filme wie  „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ oder „Drachenreiter“ . Geräuachemachen ist ein altes Handwerk und die Tricks sind ein Geheimnis. Die Freitagsreporter waren zu Gast in seinen Tonstudios in München. Vielleicht verraten wir doch ein paar Tricks?

Projektleitung: Claudia Schwarz
Mit Unterstützung der LFK Baden-Württemberg

Eine Wiederholung vom Oktober 2019

Ein Hund geht auf Reisen

Ein Hund geht auf Reisen – Tiergeschichten aus den Osterferien

Alle reden von Corona? Doch 4 Kinder aus einem Online-Osterferien-Radio-Kurs wollten etwas ganz anderes erzählen, nämlich Hundegeschichten! Jeden Tag erlebten ihre ausgedachten Hunde ein anderes Abenteuer. Im Videochat trafen sie sich täglich und zusammen dachten sie sich herrliche Geschichten aus, produzierten Kino im Kopf. Und als echte Radiomacher fehlte auch der digitale Schnitt nicht. Mit Tablet und Smartphone gingen sie auf Geräuschejagd und sprachen ihre Erzählungen ein. Heraus kam eine Radiostunde zum zurücklehnen und Geschichten lauschen.

Wiederholung von Ostern 2020

Wer macht denn sowas?

Kanalarbeiter, Höhlentaucher, Legobauer. In den Faschingsferien trafen die Radiokids interessante Leute, die eins gemeinsam haben: einen außergewöhnlichen Beruf. Warum, wieso, weshalb?

Gibt es tatsächlich einen Beruf, bei dem man dauernd Lego bauen darf? Und was erlebt ein Kanalarbeiter? Wie gefährlich lebt ein Stuntman? Und wie wird man Höhlenforscher? Gesendet wird der neue mikrowelle-Beitrag am Freitag, 15.3. bei Radio FreeFM. Einschalten und zuhören - vielleicht ist dein Traumberuf ja dabei!

Projektleitung: Claudia Schwarz
Mit freundlicher Unterstützung durch die Landsanstalt für Kommunikation (LFK)

Ulmer Bürger

8 Schüler*innen der Ulrich von Ensingen Gemeinschaftsschule stellen in ihrer Sendung 3 Ulmer Bürger vor:

Erwin Müller den Drogeriemarktkönig, Albrecht Berblinger und Jörg Zweng, der vielen Ulmern als Lemmy aus der Platzgasse bekannt ist und dort die Obdachlosenzeitung Trott-war verkauft. Menschen die unterschiedlicher nicht sein können und die Stadt Ulm in ihrer Vielfalt bunt machen.

Ein Projekt mit der Ulrich von Ensingen Gemeinschaftsschule
Projektleitung: Claudia schwarz
Begleitende Lehrerin: Petra Burghart

Wiederholung vom Januar 2020

Mit freundlicher Unterstützung der LFK Baden-Württemberg.

Anderssein

Anderssein

 

Die Freitagsreporter*Innen beschäftigen sich mit dem Anderssein. Wer oder was ist anders? Was bedeutet anders sein? Warum werden manche Menschen, die anders sind, auch anders behandelt? Sie sprechen mit einem Mädchen das einen Tic anders lebt als andere und einen besonderen Wunsch an das Radio hat. Ein Leben mit dem Tourette-Syndrom: Was genau ist das und wie lebt es sich damit?

Außerdem stellen sich in dieser Sendung die neuen Mitglieder der Freitagsreporter*innen vor.

 

Projektleitung: Claudia Schwarz

Wiederholung vom August 2021

 

Mit freundlicher Unterstützung der Landesanstalt für Kommunikation Baden Württemberg (LFK)

 

 

Seiten

radio.mikrowelle abonnieren

Sendezeit

Freitags 15.00 – 16.00 Uhr

Sendet seit

30. Mai 1995

Redaktion

e.tage medien.bildung
im stadtjugendring ulm e.V.
Lena Herrmann
Adrian Wegerer

7 Tage plus

Fr., 07.05. | 15.00 - 16.00 Uhr

Podcast Archiv

12.05.2021 | 11:47
17.11.2020 | 10:55
24.07.2020 | 09:38
24.07.2020 | 09:38