Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

Zeitschriftenverlag

Zeitschriftenverlag

Nach 30jähriger Tätigkeit beim Ebner Verlag Ulm, zuletzt als Chefredakteur und Mitglied der Geschäftsleitung, hat sich Reinhold Ludwig mit 58 Jahren selbstständig gemacht. Seine Zeitschrift Art Aurea, die heute durch eine Internetplattform ergänzt wird, erschien von 1985 bis 1996 im Ebner Verlag. Seit 2010 gibt Reinhold Ludwig das zweisprachige Magazin für Kunst und Handwerk mit 4 Ausgaben pro Jahr selbst heraus, es erscheint in deutscher und englischer Sprache.
Gast: Reinhold Ludwig
Moderation: Michael Troost

Menschen in Not sind keine Verbrecher

Menschen in Not sind keine Verbrecher

Das Ulmer Ufer stellt sich vor. Das Ulmer Ufer ist ein Projekt des Rappers Afande und dem Fotograf und Videomacher Moritz Reulein. Ziel der Kampagne ist es, auf das im folgenden beschriebene, immer aktuelle, Thema der Flucht von Menschen über das Mittelmeer und das anschließende, mit Ausgrenzungen und Diskriminierungen überschattete Leben in Europa und vor allem in Deutschland aufmerksam zu machen und hierbei drei Organisationen in Form einer Spendenaktion zu unterstützen. Die Organisationen sind Sea-Watch e.V. aus Berlin, Projekt See-Hilfe in Bremen und der Flüchtlingsrat Ulm /Alb-Donau-Kreis e.V. 

Linkliste:

Die Württemberger Ritter e.V - Ritter im Pandemittelalter (Wie Kulturschaffende unter der Pandemie leiden)

Die Württemberger Ritter e.V - Ritter im Pandemittelalter (Wie Kulturschaffende unter der Pandemie leiden)

Die Württemberger Ritterschaft besteht seit dem 09. September 1992 als eingetragener Verein und umfasst mittlerweile über 250 aktive und passive Mitglieder.
Wir stellen lebendiges Mittelalter dar. Dazu gehört das Turnierreiten, Showkampf, Bogenschiessen, Marktleben, Kochen nach altertümlichen Rezepten, das Tragen von Historischer Kleidung, Musik, Tanz, Feuershows, und vieles mehr.

Wir sind eine lebendige Gemeinschaft die so manchen Herausforderungen in unserer Vereinshistorie getrotzt hat, doch die Coronapandemie stellt uns vor ungeahnte Herausforderungen.
In der Sendung möchten wir unsere Gemeinschaft erneut vorstellen und einen Einblick geben, wie wir bis jetzt mit dieser unvorhersehbaren Krise klar gekommen sind.
Gast: Stephan Hlawatsch, Andreas Windmüller
Moderation: Erik Kasenow

Die Macht der Sprache

Die Macht der Sprache

Sprache ist mehr als einfach nur Wörter. Und genau darum ist es auch so wichtig, dass sich die Sprache weiterentwickelt. Durch eine genderneutrale Sprache ist es möglich, alle Personen anzusprechen und sichtbar zu machen. Sprache ist damit auch automatisch Politik und ein wichtiges Zeichen wenn es um LGBTTIQA* geht. Was die Sprache alles ausmacht und warum eine genderneutrale Sprache so wichtig ist, erzählt Julia Heinrich von Young and Queer Ulm im Podcast! 

Hausaufgaben machen - Kultursommer 21

Hausaufgaben machen - Kultursommer 21

Fotograf: Moritz Reulein

Unter dem Titel "Kultursommer 2021" will die Stadt Ulm gemeinsam mit verschiedenen Akteur:innen die lokale Kunst und Konzertbranche in den kommenden Monaten aufleben lassen. Insgesamt steht für dieses Projekt ein Budget von 450.000€ (!) zur Verfügung. In Kooperation mit dem ROXY Ulm, Gleis 44 und dem HfG Archiv wurde im Frühjahr ein Konzept erarbeitet und Fördermittel beantragt. Vor 4 Wochen erhielt Ulm den Zuschlag und es ging an die Planungen. Nur hinkt das Programm und die Planung noch etwas hinterher. Welche Hürden es zu bewältigen gibt und was das vorläufige Programm hergibt hört Ihr im Podcast! 

Sprache ist Macht

Sprache ist Macht

Die Fremdbezeichnung, die oft für Sinti und Roma genutzt wird, hat eine lange Geschichte und findet sich noch heute im Sprachgebrauch vieler Menschen. Doch woher kommt die Fremdbezeichnung überhaupt und was für Bilder transportiert sie? Dazu fand der Vortrag "Sprache ist Macht" statt, bei dem all diese Fragen zum Thema von Referentin Verena Lehmann geklärt wurden. Sie ist Mitbegründerin des Sinti-Roma-Pride, einer unabhängigen Organisation für die junge Generation der Sinti und Roma.
Mehr über den Vortrag erfahrt ihr im Gespräch mit Andreas Hoffmann-Richter.

50 Jahre Assange

50 Jahre Assange

Julian Assange

Julian Assange rettete sich 2012 ins politisches Asyl. Die nächsten sieben Jahre lebte er als politischer Flüchtling. Am 11. April 2019 wurde er aus Ecuadors Botschaft in das Hochsicherheitsgefängnis HMP Belmarsh in London inhaftiert. Wegen der harten Haftbedingungen wird das Gefängnis auch die ‚britische Version von Guantánamo Bay‘ genannt. Nils Melzer, der UN-Sonderberichterstatter für Folter, besucht Assange im Gefängnis und übt heftige Kritik an den Haftbedingungen. In einem Interview mit der SZ spricht Melzer später von "psychischer Folter" der Assange ausgesetzt sei.
Am 03. Juli 2021 wurde Julian Assange 50 Jare alt. In der ganzen Republik wurden Feiern, Kundgebungen und Demonstrationen abgehalten. Auch in Ulm waren sich die die Aktivist*innen und Teilnehmer einig - Wenn das gleiche Vorgehen wie bei Julian Assange auf kritische Berichterstattung investigativer Journalist*innen einwirkt, ist die Meinungs- und Pressefreiheit nicht mehr gewährleistet. 

Quellen:
sueddeutsche.de/thema/Wikileaks
wikipedia.org/wiki/Julian_Assange
youtube/People Over Politics
freeassange.eu

#36 Online-Schlacht und Offline-SChweigen – Wie geht Streiten 2021

#36 Online-Schlacht und Offline-SChweigen – Wie geht Streiten 2021

Hass im Netz ist ein dermaßen oft behandeltes aktuelles Thema. Online-Hass wollten beinahe alle Medienschaffende im letzten Jahrzehnt mal analysieren. So hitzig wie im Netz wird nirgendwo diskutiert. Und das muss ja nichts schlechtes sein, wenn wir grundsätzlich von sachlichen humanen Debatten ausgehen könnten. Das können wir nicht. 
Warum vertreten Menschen ihre Meinung oft nur online so entschieden? Menschen trauen sich im Supermarkt Kassierer*innen anzuschnautzen, es solle doch eine weitere Kasse geöffnet werden. Aber echte Zivilcourage oder sachliche oder unsachliche Debatten in der realen Welt?... Wir bekommen oft das Gefühl, das passiert seltener.
Welche offensichtlichen und weniger offensichtlichen Gründe gibt es dafür. Und verändert sich die Streitkultur in der Offline-Welt durch Online-Debatten?

Es gibt wieder viele spannende Fragen für die nächste Folge am Freitag ab 17 Uhr.
 

BPW Ulm e.V. (Business Professional Women)

BPW Ulm e.V. (Business Professional Women)

BPW-Ulm e.V. ist Teil des Verbandes „Business and Professional Women Germany e.V.“ (BPW). Der Verein engagiert sich auf politischer und gesellschaftlicher Ebene mit dem Ziel Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit zu erreichen. Der Equal Pay Day ist eine der Initiativen des BPW und wird seit 2008 in Deutschland durchgeführt. 30.000 Mitglieder des BPW setzen sich weltweit in rund 100 Ländern auf vielfältige Weise dafür ein, Frauen aller Hierarchieebenen und Branchen bei ihren beruflichen Potenzialen zu unterstützen.
Gast: Ditte Endriss, Irmeli Eija:
Moderation: Nathalie Wenzel

Digitalisierung in der vh

Digitalisierung in der vh

Die vh Ulm konnte ab März 2020 viele ihrer Angebote digital anbieten. Sie ist technisch auf einem hohen Standard und verfügt über Mitarbeiter*innen, die bei der Gestaltung von Video-Unterricht und digitaler Öffentlichkeitsarbeit eine hohe Expertise mitbringen.
Was hat im Lockdown gut funktioniert? Wie war der Hybrid-Unterricht? Wie sind die Dozent*innen und Teilnehmer*innen mit der Krise umgegangen? Und: Was bedeutet Kurzarbeit für eine Institution wie die vh?
Gast: Dr. Christoph Hantel.
Moderation: Frank Riethdorf

Seiten

Blog

Playlist :: RéMarks BeatBrunch Vol_09

Artist Titel Elvis Presley Early Morning Rain Ennio Moricone L‘ Estasi dell‘ Oro (Bandini Remix) Low Island I do it for you J.J. Cale Sensitive Kind Maike Rosa Vogel & Dada Hipster don’t. stop. trippin‘. Danga Auf Reisen Fab Samperi Feat. Mc Rhombus Frequencies ...

Der Regen in den Blättern

Mit diesem Gedicht von Hans Eichhorn startet die Sendung am 27. Juli - live aus dem Studio. Adam Zagajewski ("Das Tal der Rhone") und der junge Rilke (aus dem "Stunden-Buch") steuern weitere Verse bei. Prosa gibt es von Hans Fallada und von Jytte Dünser. Und dazwischen wie immer Musik - mit Ray...

Wissensstrahlung | 25.07.2021

In der Wissensstrahlung Nr. 375 (21/14) am 25.07.2021von 13.00 Uhr - 15.00 UhrThema: WeltraumtourismusGäste: Jürgen KaczerowskiModeration: Michael Troost

Ein Hund geht auf Reisen

Alle reden von Corona? Die Kinder aus unserem Online- Kurs in den Osterferien wollten etwas ganz anderes erzählen, nämlich Hundegeschichten! Jeden Tag erlebten ihre ausgedachten Hunde ein anderes Abenteuer.  Im Videochat trafen sie sich täglich und zusammen dachten sie sich herrliche Geschichten...

PROF. DR. JOACHIM ANKERHOLD

...ist der Vizepräsident für Forschung der Uni Ulm und Leiter des Instituts für komplexe Quantensysteme. Er erklärt die Quantenwelt, den Quantensprung und die Arbeit mit Festkörpersystemen. Ausserdem reden wir über die Zusammensetzung der Atome und den Quantencomputer.

# 84 Commoning: Macht teilen reich?

Wer versteht was unter Vergemeinschaftung, Caring und Sharing, Teilen und Open Access? Kann das Leben durch Commoning vom Kapitalismus entkoppelt werden? Taugt Commoning als politischer Kampfbegriff? Ist Commoning im Kern emanzipatorisch? Und was hat das alles mit Solidarität zu tun? Die...

VU 829

Playlist v. 21.07.21 - 18-20 Uhr - OO/EO

Nr. 284, Led Zeppelin - Led Zeppelin IV

Led Zeppelin ist eine britische Rockband die von 1968 bis 1980 Beszand hatte. Sie wird den Genres Hard Rock und Bluesrock zugerechnet und gilt als einer der bedeutendsten Musikacts aller Zeiten (Pos. 14 gemäß dem Rolling Stone Magazin). Die Band bestand konstant über die komplette Schaffenszeit...

 

Platte der Woche

  • KW 29 19.07. - 25.07.2021

    Alpha

    Charlotte Day Wilson
  • KW 27 05.07. - 11.07.2021

    Dost 1

    Derya Yıldırım & Grup Şimşek
  • KW 25 21.06. - 27.06.2021

    POOL

    Maeckes

Termine

  • 25. Juli
    10:00 Uhr
    e.tage Medienbildung

    Ab 10 Jahren:
    Eigene Fake News erfinden und fotografieren. Dabei lernt ihr, wie man Fake News erkennt und warum es diese überhaupt gibt.

    Über die e.tage:
    Die e-tage ist die medienpädagogische Einrichtung des Stadtjugendrings Ulm, nach dem Motto: Medien machen Spaß, Medien machen kreativ, Medien machen schlau, Medien machen selbstbewusst

    • film.werkstatt
    • digital.gestalten
    • radio.mikrowelle
    • technik.kreativ

    Der Workshop ist auf 8 Teilnehmende begrenzt. Hier geht es zur Anmeldung(link is external).

    Über den Boxenstopp: Mit dem Boxenstopp laden wir dich dazu ein, Teil der Mission für ein digitales Morgen zu werden! Mitten in der Stadt - auf dem Hans-und-Sophie-Scholl-Platz. Hier wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, über Stadtentwicklung und Digitalisierung zu sprechen und konkrete Ansätze und digitale Lösungen zu entwickeln.

    Ort: e.tage Medienbildung
    Termin der Veranstaltung: So, 25.07.2021, 10.00 - 15.00 Uhr

  • 26. Juli
    18:30 Uhr
    Online

    Mit dem Projekt „Zukunftsstadt Ulm 2030“ strebet die Digitale Agenda Ulm eine digitale und nachhaltige Stadtentwicklung an. Am Montag, den 26.07.2021 um 18.30 Uhr, wollen sie gemeinsam mit euch nachhaltige Wege für eine Digitalisierung „von unten“ suchen. Gemeinsam mit allen Besucher*innen schauen sie sich unterschiedliche Themenfelder an in denen es konkrete Beteiligungsmöglichkeiten gibt, knüpfen Kontakte und ermöglichen Vernetzung.

    Tilman Santarius, Professor und Buchautor, gibt dabei einen Überblick inwiefern sich Digitalisierung und Nachhaltigkeit vereinbaren lassen.

    Machet mit und gestaltet mit der Digitalen Agenda gemeinsam ein digitales und nachhaltiges Ulm.

    Wann? Montag, 26.07.2021
    Wo? Online 
    Was? Livestream

    Anmeldung: https://veranstaltung-stadt.ulm.de/zukunftsstadt/

  • 27. Juli
    18:00 Uhr
    Sanierungsgebiet Innenstadt West

    Der Ulmer Gemeinderat hat beschlossen, die Vorbereitenden Untersuchungen für die städtebauliche Sanierungsmaßnahme "Innenstadt West" durchzuführen und die Sanierungstreuhand Ulm GmbH mit der Ausarbeitung und Umsetzung betraut.
    Stadtteilerneuerung und städtebauliche Sanierung kann nur Hand in Hand mit all jenen gelingen, die im Stadtteil wohnen, arbeiten oder Grundeigentum haben. Daher möchten wir nicht nur über das geplante Verfahren informieren, sondern bereits frühzeitig alle Betroffenen aktiv einbinden.

    Ort: Sanierungsgebiet Innenstadt West
    Termin der Veranstaltung: Di, 27.07.2021, 18:00 Uhr

  • 29. Juli
    09:00 Uhr
    Hans-und-Sophie-Scholl-Platz

    Ein Foto übers Smartphone verschicken, mit der Familie per Videokonferenz in Kontakt bleiben oder online an einer Veranstaltung teilnehmen – möchten auch Sie diese Möglichkeiten in Ihrem Alltag nutzen?
    Unsere ehrenamtlichen Digitalmentor*innen unterstützen Sie dabei. Ihre Fragen rund um Smartphone, Tablet, Laptop und Videokonferenzen beantworten diese in der Sprechstunde vor Ort. Bringen Sie einfach Ihre Fragen und gegebenenfalls Ihr Gerät mit und kommen Sie vorbei.

    Ort: Hans-und-Sophie-Scholl-Platz
    Datum: 29.07.2021, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr

  • 29. Juli
    10:00 Uhr
    Online

    Wie kann ich am besten kreativ und wirtschaftlich arbeiten? Welchen Preis hat meine Idee? Wie kann ich mich fördern lassen? Wie lerne ich neue Kunden oder Partner kennen? Zu Fragen wie diesen berät die MFG Baden-Württemberg in kostenfreien und individuellen Orientierungsberatungen an über zehn Standorten in Baden-Württemberg. Dabei stehen die Ideen und Anliegen der Kreativen jeweils eine Stunde lang im Mittelpunkt. Ziel der Gespräche ist es, erste Lösungen zu entwickeln sowie über Netzwerke, Anlaufstellen und Förderungen zu informieren. Themen können die Gründung, Vermarktung, Finanzierung oder die wirtschaftliche Weiterentwicklung von kreativen Produkten oder Dienstleistungen sein.

    Willkommen sind Gründer, Freischaffende, Solo-Selbständige genauso wie KleinunternehmerInnen und Kreative, die schon längere Zeit am Markt sind. Das Angebot richtet sich an Kultur- und Kreativschaffende aus allen Teilmärkten, d. h. Architektur, Design-, Musik-, Film- und Rundfunkwirtschaft, Kunst- und Buchmarkt, Software-/Games-Industrie, Darstellende Künste oder Presse- und Werbemarkt.

    29.07.2021
    10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

  • 29. Juli
    18:00 Uhr
    Radio free FM

    Online-Workshop :: Organisation und Kommunikation bei Radio free FM

    Es werden die rechtlichen Strukturen bei Radio free FM nach außen sowie der innere Aufbau (Gremien, Ämter) dargestellt. Zentrale Fragen dieses Bausteins sind: Wie komme ich zu einer eigenen Sendung? Welche Bedeutung hat die Houseordnung? Welche Infrastruktur (Schnittplätze, Rechtsreader etc.) ist im Sender vorhandenen? Wie und wann kann ich diese nutzen?

    Referent: Rainer Walter

    Online-Link: https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung unter: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 29. Juli
    19:00 Uhr
    Wilhelmsburg

    Ab dem 29. Juli darf die Wilhelmsburg bereits im vierten Jahr in Folge gestürmt werden! Im zweiten Pandemiesommer steht „Stürmt die Burg“ im Zeichen von #kulturerhalten und bietet Kulturschaffenden eine langersehnte Bühne und Räumlichkeiten zur Darbietung von Musik, Literatur, Theater, Tanz, Kunst und Kinderprogramm.

    Bereits am 29. Juli lädt der entspannte Biergarten mit Sommerbühne zum Pre-Opening von „Stürmt die Burg“ in den Innenhof der Wilhelmsburg. Immer mittwochs bis sonntags treten zahlreiche Bands, Solokünstler, Literaten und Darsteller nach einer langen Durststrecke ohne öffentliche Auftritte erstmal wieder vor Publikum auf. Nicht nur Mitglieder des Ulmerb Arbeitskreis Kultur (AKK) sowie Künstler*innen aus Ulm und der Region haben sich auf die Bühnenslots beworben, auch eine Reihe von in Ulm fest verankerten Kulturveranstaltungen erhalten bei „Stürmt die Burg“ ein Pandemie-sichereres Setting für ein Gastspiel. Die Literaturwoche Donau bringt hochwertige Lesungen auf den Michelsberg, das Internationale Donaufest sorgt für World-Music-Flair, das Ulmer Zelt bespielt einen Tag, als Wermutstropfen für die ausgefallene Saison, die Bühne und Bands gegen Rechts setzen mit einem Konzertabend erneut ein wichtiges Zeichen für Toleranz und Demokratie. Insgesamt kann sich das Publikum auf über 80 Acts unterschiedlicher Couleur freuen!

    Kunst & Kultur zurück auf und neben der Bühne: „Stürmt die Burg“ vom 29.07. – 29.08.

  • 30. Juli
    10:00 Uhr
    e.tage Medienbildung

    Ab 10 Jahren:
    Selfies mal anders - mit Hilfe von iPads, Stativen & Verkleidungen verwandelst du dich in ein berühmtes Gemälde. Dabei entscheidest du selbst, was in den Sozialen Medien veröffentlicht werden soll.

    Der Workshop ist auf 8 Teilnehmende begrenzt. Hier geht es zur Anmeldung(link is external).

    Über die e.tage:
    Die e-tage ist die medienpädagogische Einrichtung des Stadtjugendrings Ulm, nach dem Motto: Medien machen Spaß, Medien machen kreativ, Medien machen schlau, Medien machen selbstbewusst

    • film.werkstatt
    • digital.gestalten
    • radio.mikrowelle
    • technik.kreativ

    Über den Boxenstopp:
    Mit dem Boxenstopp laden wir dich dazu ein, Teil der Mission für ein digitales Morgen zu werden! Mitten in der Stadt - auf dem Hans-und-Sophie-Scholl-Platz. Hier wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, über Stadtentwicklung und Digitalisierung zu sprechen und konkrete Ansätze und digitale Lösungen zu entwickeln.

    Anmeldung: https://www.etage-ulm.de/kurse-ferienangebote/kursdetails?tx_seminars_pi...
    Termin der Veranstaltung: Fr, 30.07.2021, 10.00 - 15.00 Uhr

  • 30. Juli
    17:00 Uhr
    Hans-und-Sophie-Scholl-Platz

    Wusstest du,

    • dass sich Ulm in der digitalen Entwicklung an der Smart City Charta(link is external) und den Sustainable Development Goals(link is external) orientiert, um bei der Digitalisierung Gemeinwohl, Nachhaltigeit und Lebensqualität in den Mittelpunk zu stellen?
    • dass wir uns schon lange Gedanken machen, wie Digitalisierung zum Zusammenleben in der Stadt, zu Kultur, Bildung, Mobilität und weiteren Themen beitragen kann?
    • dass Offene Daten, freie Software und Transparenz für uns eine wichtige Rolle spielen und wir aus diesem Grund sogar als eine der ersten Städte ein Datenethikkonzept entwickelt haben?
    • dass ganz praktisch Riss-Sensoren dabei helfen, das Ulmer Münster Instand zu halten?
    • dass wir Digitalmentor:innen ausbilden, die anderen dabei helfen, sich in der digitalen Welt zurecht zu finden?

    Über den Boxenstopp:
    Mit dem Boxenstopp laden wir dich dazu ein, Teil der Mission für ein digitales Morgen zu werden! Mitten in der Stadt - auf dem Hans-und-Sophie-Scholl-Platz. Hier wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, über Stadtentwicklung und Digitalisierung zu sprechen und konkrete Ansätze und digitale Lösungen zu entwickeln.

    Komm' vorbei - das Team vor Ort informiert zu diesen und weiteren digitalen Themen, beantwortet deine Fragen & diskutiert mit dir.

    Ort: Hans-und-Sophie-Scholl Platz
    Termin der Veranstaltung: Fr, 30.07.2021, 17.00 - 19.00 Uhr
     

  • 31. Juli
    10:00 Uhr
    Hans-und-Sophie-Scholl-Platz

    Stadtentwicklung und Digitalisierung sollen einen echten Mehrwert für Ulm bringen. Das kann nur funktionieren, wenn wir verstehen, was um uns herum in der Stadt passiert, wo Herausforderungen sind und welche Bedarfe die Ulmer:innen für digitale Ansätze haben.
    Im Rahmen des Boxenstopp gibt es dafür ein "Urban Design Thinking Lab".

    Urban Design Thinking (UDT) sieht die Bewohner:innen einer Stadt als Expert:innen des Alltags. Das Wissen der Menschen wird zuerst durch gezielte Fragen zu Erfahrungen, Bedürfnissen und Alltagserlebnissen erfragt, um daraus gemeinsame Ideen zu generieren. So können komplexe Probleme und Herausforderungen in Lösungsansätze übersetzt werden.

    Wir arbeiten ein gemeinsames Verständnis für Probleme und Auswirkungen heraus und suchen anschließend durch Ideen und "Prototypen" Lösungswege.
    Es geht darum, nutzer:innenfreundliche, alltägliche und positive Stadt- und Digitalisierungserfahrungen zu gestalten.

    Ort: Hans-und-Sophie-Scholl Platz
    Termin der Veranstaltung: Sa, 31.07.2021, 10.00 - 12.00 Uhr

  • 12. August
    10:00 Uhr
    Online

    Wie kann ich am besten kreativ und wirtschaftlich arbeiten? Welchen Preis hat meine Idee? Wie kann ich mich fördern lassen? Wie lerne ich neue Kunden oder Partner kennen? Zu Fragen wie diesen berät die MFG Baden-Württemberg in kostenfreien und individuellen Orientierungsberatungen an über zehn Standorten in Baden-Württemberg. Dabei stehen die Ideen und Anliegen der Kreativen jeweils eine Stunde lang im Mittelpunkt. Ziel der Gespräche ist es, erste Lösungen zu entwickeln sowie über Netzwerke, Anlaufstellen und Förderungen zu informieren. Themen können die Gründung, Vermarktung, Finanzierung oder die wirtschaftliche Weiterentwicklung von kreativen Produkten oder Dienstleistungen sein.

    Willkommen sind Gründer, Freischaffende, Solo-Selbständige genauso wie KleinunternehmerInnen und Kreative, die schon längere Zeit am Markt sind. Das Angebot richtet sich an Kultur- und Kreativschaffende aus allen Teilmärkten, d. h. Architektur, Design-, Musik-, Film- und Rundfunkwirtschaft, Kunst- und Buchmarkt, Software-/Games-Industrie, Darstellende Künste oder Presse- und Werbemarkt.

    12.08.2021
    10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

  • 13. August
    20:00 Uhr
    Zentralbibliothek Ulm

    Am 13.08. um 20 Uhr wird es eine Live-Veranstaltung geben mit dem Titel "Let's talk about books". Vier Personen werden über vier Bücher sprechen/diskutieren, jede Teilnemerin, jeder Teilnehmer hat dazu ein Buch ausgesucht. Ich werde die Moderation übernehmen, eine im Moment noch nicht benennbare Person wird ausgewählte Passagen aus jedem Buch vorlesen. Ort der Veranstaltung wird die Zentralbibliothek Ulm sein, verantwortliche Veranstalter die Zentralbibliothek Ulm und Radio freeFM.  
    Die TeilnehmerInnen und "ihre" Bücher sind:

    • Fee Katrin Kanzler - Stefanie Sourlier: Das weisse Meer  
    • Edith Ehrhardt - Yvonne Hergane: Die Chamäleondamen  
    • Dagmar Engels - Ian McEwan: Kakerlake  
    • Imran Ayata - Nicolas Mathieu: Rose Royal

    Anmeldungen unter stadtbibliothek@ulm.de oder unter 0731/161-4101

    Auf den Steinstufen des Freilichtforums werden dünne Filzkissen bereitgestellt. Wer es bequemer möchte, darf sich gern eigene Kissen mitbringen.

    FreeFM Event
  • 18. August
    19:30 Uhr
    H22, Universität Ulm

    In seinem Vortrag beschäftigt sich Prof. Mecheril mit einigen Fragen, die mit einer rassismuskritischen Auseinandersetzung mit der Universität, verstanden als Institution der Schaffung wirksamen Wissens, verbunden sind. Drei Fragen werden in den Vordergrund gerückt: Welche Gründe sprechen für die Bedeutsamkeit einer Rassismuskritik der Universität? Was ist das allgemeine Anliegen der Rassismuskritik? Was kennzeichnet eine rassismuskritisch inspirierte Demokratisierung der Universität?

    Referent: Dr. Paul Mecheril ist Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Migration an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld. Schwerpunkte: methodologische und methodische Fragen interpretativer Forschung, Pädagogische Professionalität, migrationsgesellschaftliche Zugehörigkeitsordnungen, Macht und Bildung. 

  • 19. August
    10:00 Uhr
    Online

    Wie kann ich am besten kreativ und wirtschaftlich arbeiten? Welchen Preis hat meine Idee? Wie kann ich mich fördern lassen? Wie lerne ich neue Kunden oder Partner kennen? Zu Fragen wie diesen berät die MFG Baden-Württemberg in kostenfreien und individuellen Orientierungsberatungen an über zehn Standorten in Baden-Württemberg. Dabei stehen die Ideen und Anliegen der Kreativen jeweils eine Stunde lang im Mittelpunkt. Ziel der Gespräche ist es, erste Lösungen zu entwickeln sowie über Netzwerke, Anlaufstellen und Förderungen zu informieren. Themen können die Gründung, Vermarktung, Finanzierung oder die wirtschaftliche Weiterentwicklung von kreativen Produkten oder Dienstleistungen sein.

    Willkommen sind Gründer, Freischaffende, Solo-Selbständige genauso wie KleinunternehmerInnen und Kreative, die schon längere Zeit am Markt sind. Das Angebot richtet sich an Kultur- und Kreativschaffende aus allen Teilmärkten, d. h. Architektur, Design-, Musik-, Film- und Rundfunkwirtschaft, Kunst- und Buchmarkt, Software-/Games-Industrie, Darstellende Künste oder Presse- und Werbemarkt.

    19.08.2021
    10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

  • 23. September
    10:00 Uhr
    Online

    Wie kann ich am besten kreativ und wirtschaftlich arbeiten? Welchen Preis hat meine Idee? Wie kann ich mich fördern lassen? Wie lerne ich neue Kunden oder Partner kennen? Zu Fragen wie diesen berät die MFG Baden-Württemberg in kostenfreien und individuellen Orientierungsberatungen an über zehn Standorten in Baden-Württemberg. Dabei stehen die Ideen und Anliegen der Kreativen jeweils eine Stunde lang im Mittelpunkt. Ziel der Gespräche ist es, erste Lösungen zu entwickeln sowie über Netzwerke, Anlaufstellen und Förderungen zu informieren. Themen können die Gründung, Vermarktung, Finanzierung oder die wirtschaftliche Weiterentwicklung von kreativen Produkten oder Dienstleistungen sein.

    Willkommen sind Gründer, Freischaffende, Solo-Selbständige genauso wie KleinunternehmerInnen und Kreative, die schon längere Zeit am Markt sind. Das Angebot richtet sich an Kultur- und Kreativschaffende aus allen Teilmärkten, d. h. Architektur, Design-, Musik-, Film- und Rundfunkwirtschaft, Kunst- und Buchmarkt, Software-/Games-Industrie, Darstellende Künste oder Presse- und Werbemarkt.

    23.09.2021
    10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

  • 30. September
    10:00 Uhr
    Online

    Wie kann ich am besten kreativ und wirtschaftlich arbeiten? Welchen Preis hat meine Idee? Wie kann ich mich fördern lassen? Wie lerne ich neue Kunden oder Partner kennen? Zu Fragen wie diesen berät die MFG Baden-Württemberg in kostenfreien und individuellen Orientierungsberatungen an über zehn Standorten in Baden-Württemberg. Dabei stehen die Ideen und Anliegen der Kreativen jeweils eine Stunde lang im Mittelpunkt. Ziel der Gespräche ist es, erste Lösungen zu entwickeln sowie über Netzwerke, Anlaufstellen und Förderungen zu informieren. Themen können die Gründung, Vermarktung, Finanzierung oder die wirtschaftliche Weiterentwicklung von kreativen Produkten oder Dienstleistungen sein.

    Willkommen sind Gründer, Freischaffende, Solo-Selbständige genauso wie KleinunternehmerInnen und Kreative, die schon längere Zeit am Markt sind. Das Angebot richtet sich an Kultur- und Kreativschaffende aus allen Teilmärkten, d. h. Architektur, Design-, Musik-, Film- und Rundfunkwirtschaft, Kunst- und Buchmarkt, Software-/Games-Industrie, Darstellende Künste oder Presse- und Werbemarkt.

    30.09.2021
    10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

Gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

Ansprechpartner

Timo Freudenreich

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99

Redaktion

0731/938 62 87