Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

Ein Herz für Katzen: Die Katzenhilfe Ulm, Neu-Ulm und Umgebung e.V. stellt sich vor
American Football in Neu-Ulm: Die Spartans stellen sich vor

American Football in Neu-Ulm: Die Spartans stellen sich vor

Für die meisten Menschen in Deutschland ist American Football eine Sportart, die man eher von Übersee her kennt. Jedoch erfreut sich der Superbowl als das Finale der US-amerikanischen Football-Liga mittlerweile auch hierzulande immer größerer Beliebtheit. Daher ist es naheliegend, dass es mit den "Neu-Ulm Spartans" hier in der Region eine Anlaufstelle für Begeisterte gibt, die selbst mal auf dem Rasen stehen wollen.
Klaus Weiß, Chef der Football-Abteilung des TSV 1880 Neu-Ulm, ist heute zu Gast in der Plattform, um den Sport selbst als auch die Arbeit des Vereins zu beleuchten. 

Arbeit im Sinne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer: Der Deutsche Gewerkschaftsbund stellt sich vor

Arbeit im Sinne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer: Der Deutsche Gewerkschaftsbund stellt sich vor

Tarifautonomie ist die Befugnis von Gewerkschaften einerseits und Arbeitgebenden bzw. Verbänden von Arbeitgebenden andererseits, durch verbindliche Verträge (Tarifverträge) und unabhängig von staatlicher Einflussnahme die Arbeitsverhältnisse zwischen ihren Mitgliedern selbstständig zu regeln.Doch Umbrüche in der Arbeitswelt führen dazu, dass zunehmend weniger Unternehmen und Betriebe tarifgebunden sind und zunehmend weniger Arbeitnehmer*innen von Tarifverträgen profitieren können. Das ist schade, denn Untersuchungen belegen: in tarifgebundenen Unternehmen wird besser bezahlt, es gibt mehr Urlaub, geregeltere Arbeitszeiten und mehr Qualifikationsangebote.

Deswegen fordert der DGB die Rückkehr zur Tarifbindung und dass öffentliche Aufträge bevorzugt an tarifgebundene Unternehmen vergeben werden sollen. Bärbel Mauch und Antje Trosien, die beim DGB Ulm arbeiten, stellen das Thema vor und begründen warum Tarifbindung wichtig für Beschäftigte, aber auch für Unternehmen und Kommunen ist

Das Radiocamp 2024

Das Radiocamp 2024

Liebe Radiocampfans,

das diesjährige Radiocamp ist vom 8.05. bis zum 12.05., wie immer am wunderschönen Bodensee.

Ab sofort könnt ihr euch hier dafür anmelden:
https://radioca.mp/anmeldung/

Bis zum 21.04. gilt der "Early Bird"-Rabatt, danach kostet's ein bisschen mehr. Deshalb: früh anmelden, das hilft uns auch besonders bei der Planung.

Das diesjährige Programm findet ihr hier:
https://radioca.mp/programm/

Es gibt wieder alles, was das Radioherz begehrt: Radiokunst, Journalismus, Moderation, Musik und Politik. Jeweils besondere Angebote, die wir in unserem Radioworkshop-Alltag sonst eher weniger finden.

Der Teilnahmebeitrag deckt die Kosten für die Übernachtung auf dem Campgelände, welches uns wieder der DGB zur Verfügung stellt. Bei der Anmeldung zahlt ihr nur für die Übernachtungen, denn wir werden auch in diesem Jahr wieder vom Freiburger Kochkollektiv Maulwürfe bekocht. Das Essen zahlt ihr vor Ort als Spende direkt an die Maulwürfe. Bitte zögert nicht euch bei uns zu melden, falls ihr euch den Besuch des Radiocamps nicht leisten könnt, dann können wir gemeinsam eine Lösung suchen.

Wie schon die letzten Jahre hoffen wir, dass viele Redakteur:innen aus den transkulturellen Sendungen dabei sein werden. Wir kümmern uns um die nötige Übersetzung. Bitte teilt uns auch mit, wenn es zusätzlich zu Deutsch, Französisch und Englisch weiteren Bedarf an Übersetzung gibt! Für Geflüchtete verlangt der DGB grundsätzlich keine Übernachtungskosten. Für Menschen, die noch im Aslyverfahren sind oder ähnliches, zahlen wir auch das Essen und die Fahrtkosten.

Wie jedes Jahr ist das Radiocamp vor allem ein Camp von uns allen, für uns alle. DIY, selber machen, anpacken sind also erwartet! Ganz konkret könnt ihr euch gerne bei uns melden, wenn ihr Lust habt bei der Awarnessarbeit, der Übersetzung oder bei der Kinderbetreuung zu helfen! Für beide Aufgaben suchen wir noch dringend helfende Hände, schreibt uns also am besten sofort. Abgesehen davon, wenn ihr bei dem Camp seht, dass was gemacht werden muss, oder wer Hilfe braucht, seid so nett und packt mit an, damit alle möglichst viel Spaß und möglichst keine Arbeit haben.

INDIE-RE #99 BY RADIO NEAR FM

INDIE-RE #99 BY RADIO NEAR FM

Freut euch auf die neuesten musikalischen Talente aus Irland mit der neuen Folge von IndieRE. NEAR FM begibt sich auf eine musikalische Reise, die in Dublin mit den pulsierenden Klängen der Band SPRINTS beginnt und dann ins County Kerry zu den einzigartigen Melodien von Junior Brother führt. Wir lernen das musikalische Quintett Peer Pleasure & The Work Allergics aus der Grafschaft Wexford kennen, bevor wir die Reise mit den Post-Punk-Vibes von Chalk aus Belfast abschließen, die die vielfältige und lebendige Landschaft der irischen Musik widerspiegeln.

Migration auf der Donau - Die Geschichte der Donauschwaben

Migration auf der Donau - Die Geschichte der Donauschwaben

Im 17. und 18. Jahrhunderts ist die Donau als einer der wichtigsten Flüsse Mittel- und Osteuropas Hauptschauplatz einer großen Migrationswelle. Die Rede ist von den Donauschwaben und ihrem Weg entlang der Donau in eine bessere Zukunft. Woher die Siedler kamen, warum sie die Reise überhaupt auf sich nahmen und wie sich ihr neues Leben gestaltete, erfahrt ihr in der neuesten Ausgabe der "Danube Streamwaves Soundmap".

Sonderprogramm zum internationalen Frauentag

Sonderprogramm zum internationalen Frauentag

Gründe für feministischen Widerstand gibt es weiterhin genug. Die 8M Redaktion aus Halle hat ein Programm zusammengestellt, das wir bei Radio free FM übernehmen. Die Redakteurinnen sprechen mit lokalen feministischen Akteur:innen, blicken auf feministische Kämpfe weltweit und bringen Stimmen von der Straße ins Radio. 

Als Sonderprogramm am 8.März 2024 von 10:00 bis 16:45 Uhr auf Radio free FM. 

Eine Ulmer Kultkneipe stellt sich vor: Das Studentencafe

Eine Ulmer Kultkneipe stellt sich vor: Das Studentencafe

Vom 1977 gegründeten Studentencafé, welches einst seine Tore für Lesungen und politischen Austausch öffnete, entwickelte sich das SC in einen beliebten, vor allem aber facettenreichen Treffpunkt, der von Student:innen & Nicht-Student:innen ehrenamtlich organisiert und betrieben wird. Das macht aus dem Studentencafé eine einzigartige Event-Location. Dort wird so ziemlich alles außer Café gemacht: von Konzerten über verschiedene elektronische Party-Reihen, zu wöchentlichen JamSessions und kreativen Art-Workspaces. Hier ist für wirklich jeden was dabei!

Nominierung für den LfK-Medienpreis 2024!

Nominierung für den LfK-Medienpreis 2024!

05. März 2024

Die Tagesredaktion wurde mit dem Beitrag "Wisnewski, Pirincci und Co.: Muss eine Demokratie diese Autoren aushalten?" für den LfK-Medienpreis in der Kategorie "Nichtkommerzielle Veranstalter" (NKL) nominiert!
Hintergrund des Beitrags sind fragwürdige Bücher im Bestand der Ulmer Zentralbibliothek und der Umgang mit ihnen. Die entsprechenden Werke stellen nicht nur demokratische Werte und Menschenrechte infrage, sondern propagieren unter anderem verschwörungstheoretisches, rassistisches und rechtsradikales Gedankengut. 
Die Verleihung findet am 08. Mai 2024 in der Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen statt. Wir halten euch selbstverständlich auf dem Laufenden!

Zusätzlich wollen wir noch den Kolleg:innen von Radio StHörfunk gratulieren, die mit ihrer Sondersendung "Rock for Gambia - LIVE from Republik of The Gambia" nominiert sind.

Hier geht's zum Beitrag

Alle Informationen zum Preis

Der neue OB: Martin Ansbacher (SPD)

Der neue OB: Martin Ansbacher (SPD)

Der neue Oberbürgermeister Martin Ansbacher (SPD) ist heute zu Gast in der Plattform. Der Jurist konnte sich in der Stichwahl vom 17. Dezember 2023 gegenüber dem Amtsinhaber Gunter Czisch durchsetzen und wurde am 29. Februar 2024 als OB verpflichtet. Wie der Wahlkampf für Ihn war und was er für die kommenden acht Jahren plant, erfahrt Ihr ab 16:00 Uhr bei Radio free FM.
 

Seiten

Blog

INDIE-RE #107 by NEAR FM

In der 107. IndieRE-Ausgabe stellt Patrick Domanico von NEAR FM wieder neue aufstrebende irische Talente vor. Angefangen mit "Larks", dem Nebenprojekt von "Fiona O'Kane", einer begabten Multiinstrumentalistin aus Belfast. Nach O'Kane folgt das erste Interview mit "Tommy Cullen", der sein...

VU 13.06.24

Playlist v. 13.06.24 - 18-20 Uhr - mit RP EO OO ML

Momentaufnahme Juni 2024

Artist Titel Album Róisin Murphy CooCool (Club Mix) Hit Parade Remixes Beth Gibbons Floating On A Moment Lives Outgrown Beth Gibbons Beyond The Sun Lives Outgrown Beth Gibbons Reaching Out Lives Outgrown Camera Obscura We're Going To Make It In A Man's World ...

112

Music for Movies

Interpret Titel Movie Dooly Wilson As times go by Casablanca (1942) Judy Garland Over the Rainbow The Wizard of Oz (1939) B.J. Thomas Raindrops Keep Fallin’ on My Head Butch Cassidy and the Sundance Kid (1969) Audrey Hepburn Moon River Breakfast at Tiffany´s...

Wissensstrahlung | 09.06.2024

In der Wissensstrahlung Nr. 453 (24/13) am 09.06.2024von 13.00 Uhr - 15.00 UhrThema: Einstein Motorsport - Präsentation des AL 24Gäste: Tim Rehm, Sina MerleModeration: Michael Troost

Playlist :: RéMarks BeatBrunch Vol_81

Artist Titel Nina Simone Angel of the morning Smoove Summer Cyde Crushed Velvet and the Velveteers As far as we know (Feat. Brother GoodLove) Lenny Kravitz Does anybody out there even care The Secret Sisters & Ray LaMontagne All the ways Beady Belle Game Renan Luce...

Angel of the Morning ...

Klar doch das ich auch für unsere heutige Zusammenkunft am Brunch Buffet wieder so die eine oder andere Soundleckerei aufgetischt habe. Als da wären: ein Mädchen wie du das im Bilderbuch blättert, ein König der es nicht glauben kann, ein König der Straße auf dem Weg zu den Ufern des Ohio und...

Tage der Engel

Das ist der Titel eines Gedichts von Sergej Timofejew, das in dieser Sendung gelesen wird. Außerdem gibt es Texte von Thomas Bernhard, Friederike Mayröcker und Franz Grillparzer zu hören. Hörenswert könnte auch wieder die Musik sein: Mark Knopfler, Pink Floyd, die Rolling Stones sind...

 

Platte der Woche

Termine

  • 14. Juni
    20:00 Uhr
    Ulmer Zelt

    Er ist ein herausragender palästinensisch-syrischer Pianist, der durch seine einzigartige musikalische Begabung und seine bewegende Lebensgeschichte bekannt ist. Geboren in Yarmouk, einem palästinensischen Flüchtlingslager in Syrien, hat er trotz der widrigen Umstände seine Liebe zur Musik nie verloren. An diesem Abend präsentiert er nicht nur seine faszinierende musikalische Reise, sondern auch Leser Hans-Georg Hunstig wird aus seinem Buch vorlesen und uns Einblicke in die bewegende Geschichte Ahmads gewähren. Ein Abend voller Emotionen, außergewöhnlicher Melodien und inspirierender Geschichten!

    FreeFM Tipp
  • 15. Juni
    20:00 Uhr
    Ulmer Zelt

    Seit der Gründung vor 20 Jahren agiert das das Tingvall Trio in der gleichen Besetzung. Nun präsentieren Martin Tingvall (Piano), Omar Rodriguez Calvo (Kontrabass)und Jürgen Spiegel (Drums und Percussion) ihr neuntes Album. Die drei in Hamburg ansässigen Musiker haben eine Erfolgsgeschichte geschrieben mit mehrere Echo Jazz-Preisen als Ensemble und als Live Act des Jahres, sechs Jazz Awards in Gold, einer Serie von Nr. 1 Jazz Chart–Alben und hohen Platzierungen in den Deutschen Top 100 Album Charts.

    FreeFM Tipp
  • 15. Juni
    20:00 Uhr
    Opernhaus Stuttgart

    Gangsta-Rap und Studioband auf der Opernbühne? Ja, geht’s noch? Aber klar, das geht super! XATAR, deutscher Rapper, Unternehmer, Verleger und Produzent, dessen Lebensgeschichte unter dem Titel Rheingold gerade von Regisseur Fatih Akin verfilmt wurde, featuret die aus vielen TV-Formaten bekannte Instrumentalband Heavytones. Beide Acts verbindet eine große Leidenschaft für Jazz und, nach eigener Aussage, hat es beim „ersten Treffen ganz ordentlich gefunkt.“

    FreeFM Tipp
  • 16. Juni
    17:30 Uhr
    Beteigeuze (Pfaffenäcker 1, 89075 Ulm)

    Das Beteigeuze startet in die Biergarten-Saison!
    Die Bands Fyus (Indie-Post-Punk) und Volx (klassische Gitarre) treffen sich zu einem Konzert am frühen Abend im kultigen Ulmer Punkschuppen. Die Konzerte starten ab 17:30 Uhr, vorab wird im Biergarten gegrillt. Bringt gerne euer eigenes Grillgut mit, für Salate und Co. wird gesorgt.

    Biergarten: 15:00 Uhr
    Konzerte: 17:30
    AK: 10€

     

    FreeFM Tipp
  • 18. Juni
    19:30 Uhr
    Langenau

    Vortrag von Dr. Michael Blume

    Der Beauftragte der Landesregierung Baden-Württemberg gegen Antisemitismus und für jüdisches
    Leben, der Religionswissenschaftler Dr. Michael Blume, spricht unter dem Titel „Warum
    Antisemitismus uns alle angeht“ am Dienstag, dem 18. Juni 2024 im Pfleghofsaal in Langenau. Der
    Vortrag ist ein gemeinschaftliches Angebot der Stadt Langenau, der Gemeinderatsfraktionen der
    Freien Wählergemeinschaft, der CDU, der Grün-Unabhängigen Liste und der SPD, der evangelischen
    und der katholischen Kirchengemeinde und des Evangelischen Bildungswerks Alb-Donau.
    Die sprunghaft gestiegene Zahl antisemitischer Vorfälle und die mediale Diskussion darüber haben
    das Phänomen des Antisemitismus in die öffentliche Debatte gerückt. Dr. Blume wird über Ursachen
    und Erscheinungsformen des Antisemitismus sprechen. Er wird auch auf die Unsicherheit vieler
    Menschen im Umgang mit Antisemitismus eingehen: Was ist antisemitisch und was nicht? Wie kann
    ich argumentieren, wenn mir antisemitische Aussagen begegnen? Weshalb ist Antisemitismus ein
    Thema, das die gesamte Gesellschaft angeht? Der einstündige Vortrag beginnt um 19:30 Uhr. Im
    Anschluss daran steht Dr. Blume dem Publikum für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

     

  • 19. Juni
    20:00 Uhr
    Ulmer Zelt

    Wenn Akustikgitarre, Bouzouki, Akkordeon und Fiddle mit einer glasklaren Frauenstimme zusammentreffen, schlägt das Herz von Folk-Liebhabern höher. Auf der Ulmer Zelt-Bühne werden dieses mal echte Legenden des Irish Folk begrüßen: Altan tragen bereits seit den 80er-Jahren ihren traditionellen Sound aus dem irischen County Donegal in die Welt. Gegründet von Geigerin und Sängerin Mairéad Ní Mhaonaigh und Flötist Frankie Kennedy(ihrem mittlerweile verstorbenen Ehemann) haben sich Altan weltweit in die Seelen ihrer Fans gespielt. Über 30 Jahre lang sind sie ihren Wurzeln und klassischen Folk-Melodien treu geblieben – ein authentisches Erfolgsrezept, das allerlei Trends überdauerte.

    FreeFM Tipp
  • 20. Juni
    20:00 Uhr
    Ulmer Zelt

    Kissin‘ Dynamite steht für harte Gitarrenmusik. Dabei orientieren sie sich aber fast ausschließlich am klassischen Metal, nicht an den verschiedenen Stilen. Diese Art von Musik machen sie seit ihrer Gründung, und vielleicht erklärt das den anhaltenden Erfolg: Sie wissen, was sie wollen und ziehen das auch knallhart durch.

    FreeFM Tipp
  • 21. Juni
    13:00 Uhr
    Museum Brot und Kunst

    Das Museum Brot und Kunst bietet am Freitag, 21. Juni 2024 eine außergewöhnliche Exkursion zu den Forschungsfeldern der Universität Hohenheim in Stuttgart an.
    Prof. Dr. Friedrich Longin und Prof. Dr. Thomas Miedaner, beides Experten für Getreideforschung an der Landessaatzuchtanstalt, führen bei einem gut zweistündigen Rundgang über die Felder der Uni Hohenheim. Dabei geben sie ganz direkte Einblicke in ihre Arbeit, in die Entwicklungsgeschichte von Weizen und Roggen ebenso wie in moderne Zuchtziele. Fahrt nach Hohenheim mit privaten PKWs.

  • 21. Juni
    19:00 Uhr
    PUTTE, Neu-Ulm

    Zum Abschluss des Jahreszyklus Shifts&Shakes ist in der PUTTE die Einzelausstellung AETHER von Stefan Schleupner zu sehen.
    Äther bezeichnet eine hypothetische Substanz, die sich überall gleichzeitig ausbreitet und grundlegende physikalische Prozesse zu steuern scheint. Etwas, das uns alle umgibt und doch physikalisch nicht nachweisbar ist, ähnlich den Erschütterungen unseres Alltags, die sich mal in kleinen Nuancen, mal in großen Wellen bemerkbar machen und doch jeden und jede anders berühren.
    Stefan Schleupner überträgt Klang und elektronische Wellen in abstrakte Bildsysteme und Installationen. Seine Arbeit Solar_sub ist ein Soundsystem, das Licht in Klang verwandelt. Die integrierte Flamme moduliert den von Solarzellen erzeugten Strom. Dieser wird als Audiosignal in Echtzeit über Tieftonlautsprecher wiedergegeben. Die so entstehende Komposition erzeugt einen tiefen, kraftvollen und warmen Klang.
    Die zweite Arbeit Radioprofil besteht aus einer Serie von Zeichnungen, die mit Hilfe einer Maschine erzeugt werden, die Radiowellen (Langwellen) in Bilder umwandelt. Diese Wellen entstehen unter anderem durch Wetterphanomene, Sonnenerosion und kosmisches Rauschen. Elektromagnetische Strukturen und Bewegungen, die uns taglich umgeben und beeinflussen, die wir aber nicht sichtbar wahrnehmen, werden mit Hilfe der Apparatur in ein greifbares visuelles Bild gezeichnet.

  • 22. Juni
    20:00 Uhr
    Ulmer Zelt

    Sie ist ein schillernd bunter Paradiesvogel – und das längst nicht nur optisch! E-Bassistin, Sängerin und Songwriterin Nik West reißt ihr Publikum mit sich – und das Who-is-who des Musikbusiness zu Lobeshymnen hin. Bootsy Collins schwärmt: „Nik West bringt definitiv den Funk-Groove zurück und ich liebe alles, wofür sie steht!“ Der Rollingstone nennt sie „die Bass-Ikone dieser Generation“, Quincy Jones bestätigt ihr „thunder thumbs“, Steven Tyler liebt sie seit ihrem Cover von AC/DCs „Back In Black“ und Dave Stewart von den Eurythmics gab ihr den Beinamen „weiblicher Lenny Kravitz“.

    FreeFM Tipp
  • 26. Juni
    20:00 Uhr
    Ulmer Zelt

    Mit den Songs seines ersten Solo-Albums „Slow Reveal: Chapter One“ machte der amerikanische Singer-Songwriter Brookln Dekker 2020 Furore. „This Here Island“ und „TheLove“ rotierten auf mehreren großen US-Folk-Playlisten und Radiostationen in Europa. Bis dahin kannte man ihn als Teil von “Blue Royals”, bei dem er als Duo zusammen mit seiner Frau unterwegs war. Dem Indie-Folk ist er treu geblieben – und legte 2022 das nächste Album „I Won‘t Be Your Foe“ vor.

    FreeFM Tipp
  • 28. Juni
    19:00 Uhr
    Haus der Begegnung, Grüner Hof 7

    Gibt es eine Sprache, mit der Erfahrungen von Flucht erzählt und verstanden werden können? Carl Zuckmayer, Anna Seghers und Hans-Ulrich Treichel erzählen jeweils auf ihre Art eindringlich und eigene Art von verworrenen Wegen in der Zeit zwischen 1935 und 1945. Wie viel Empathie, Distanz, vielleicht sogar Humor finden heutige Autorinnen und Autoren dazu? Ihr hört zusätzlich Texte u.a. von Brigitte Hoffmann und Abbas Khider – Texte, die genaue Beobachtung und auch Leichtigkeit auszeichnen. Ein Abend über das Durchhalten und Erinnern, die Kraft der Worte und der Musik.

    Es lesen Andrea Luiking, Ulrich Mehling und Bernd Weltin. Kürsat Celik, Saz, und Rachid Benachour, Gitarre und Darbuka, beide aus der Gruppe Sirius, bereichern den Abend mit Musik aus anderen Heimaten.
     

    Verkauf an der Abendkasse ab 18.30 Uhr.

     

  • 03. Juli
    19:00 Uhr
    Uni Ulm Hörsaal H22

    Am Mittwoch, den 3. Juli 2024 lädt die unicef-Hochschulgruppe, von 19 bis 23 Uhr zum 4. Hörsaal Slam ein. Die Veranstaltung findet an der Universität Ulm im Hörsaal H22 statt. Das Event bietet jungen Talenten die Chance, ihr kreatives Potenzial vor einem großen Publikum zu präsentieren. Gleichzeitig sammeln sie Spenden für Kinder weltweit.

  • 05. Juli
    19:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Bühne im Weindorf Ulm

    Zur Eröffnung der "Bühne im Weindorf" am Internationalen Donaufest wird der heiße, treibende Sound der Juke Joints und Ballrooms auferstehen. Wer dachte, die in Wien beheimatete Band hätten mit ihrem letzten Album “Different” (2021) ihr bisher originellstes Album vorgelegt, muss sich eines Besseren belehren lassen: Stillstand gehört nicht zum Vokabular der Band. “Friendly Fire” heißt der neueste Longplayer der bei uns auch im Juni als Platte der Woche vorgestellt wird  und mit dem MARINA & THE KATS die Swingmusik der Gegenwart prägen. “Es geht uns darum, sich selbst auferlegten Grenzen zu durchbrechen, zu überraschen und sich dennoch treu zu bleiben” sagt die Band dazu.

    Mit ihrer Mischung aus modernen Indie-Sounds und klassischem Swing begeistern sie seit dem Release ihres Debütalbums “Small” Fans auf der ganzen Welt. Es entsteht eine spannende Dynamik, die sowohl diejenigen anspricht, die einen Hang zum Nostalgischen pflegen, als auch diejenigen, die auf der Suche nach neuen Klängen sind. Kurzum: ein fesselnder Mix aus Alt und Neu, der vertraut und frisch zugleich klingt.

  • 05. Juli
    21:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Donaubühne Ulm

    Das Serbische DJ- und Produzentenduo ShazaLaKazoo züchtet in ihrem Belgrader Soundlabor progressiven Balkansound und kreuzt die reichhaltige Musiktraditionen ihrer Heimat mit exotischen Sound-Früchtchen wie Babuschka Trap und Tropical Bass. Seit 2022 sind Shazalakazoo als Quartett auf Tour! Der ShazaLaKazoo-Sound ist eine wilde Mischung bei der westliche Beats auf Balkan Melodien treffen, ein Ort, an dem orientalische und lateinamerikanische Perkussion auf griechischen Gesang trifft. Diese einzigartige musikalische Mischung nennen sie einfach „Folkstep“.

  • 06. Juli
    20:00 Uhr
    Ulmer Zelt

    Locker-lässig lässt die Funk Unit um den Ausnahmemusiker Nils Landgren mit seiner roten Posaune die Töne durch die Reihen zirkulieren. Auf der Zeltbühne wechseln brillante Bläsersätze mit ekstatischen Soli. Die sechs Vollblutmusiker bringen mit tanzbaren Beats, fulminanten Tempoverschärfungen, coolem Gesang und starken Melodien die Stimmung zum Brodeln. Mit diesem Rezept sorgt Mr. Redhorn zusammen mit seinem Dreamteam aus schweißtreibenden Funk-Arbeitern für umjubelte Konzerte. Tanzschuhe einpacken!

    FreeFM Tipp
  • 07. Juli
    21:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Donaubühne Ulm

    Musikalisch gemütlich gemacht haben es sich Sketches On Duality zwischen den Stühlen Hip Hop und Jazz. Eine auf den ersten Blick  jetzt nicht mehr unbedingt so seltene Kombination, doch im Falle dieser im Jahr 2015 gegründeten Wiener Band erfährt sie dann doch eine etwas andere Ausrichtung, als man es vielleicht anfangs vermutet. Das liegt vor allem daran, dass Jahson The Scientist (Vocals), Heli Mühlbacher (Gitarre), Felipe Scolfaro Crema (Keys), David Dolliner (Bass) und Michael Prowaznik (Schlagzeug) – die fünf Köpfe hinter dem Bandprojekt – sich auf recht eigenwilligem Weg der ganzen Sache annähern. Sie verweben die beiden Stile auf eine Art, die ihr ganz eigenes Leben entwickelt. Versetzt mit einer Prise Funk, ein wenig Fusion und viel Soul lassen Sketches On Duality einen traditionsfernen Sound entstehen, der nicht wirklich in einer der gängigen Kategorien zu Hause ist. Und genau in dieser Undefinierbarkeit liegt auch der besondere Reiz der Musik dieser Truppe.“

  • 09. Juli
    21:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Donaubühne Ulm

    Das Donaufest präsentiert eines der vielversprechensten Duos der aktuellen europäischen Szene: freekind. – ein kroatisch-slowenisches Musikduo, bestehend aus Sara Ester Gredelj (Gesang, Piano) und Nina Korošak-Serčič (Schlagzeug). In ihrem gefühlvoll groovenden Sound kombinieren freekind. Einflüsse aus (Neo-)Soul, Jazz, Pop und HipHop. Dazu singt und rapt Sara Ester Gredelj introspektive Texte über Liebe, Selbstzweifel und das Suchen und Finden von Schönheit und Hoffnung in dunklen Stunden. Dabei klingt ihr Sound überhaupt nicht minimalistisch. Obwohl sie nur zu zweit sind, hinterlassen freekind. bei ihren Shows das Gefühl: Da steckt bzw. stecken mehr dahinter! Schlagzeugerin Nina Korošak-Serčič, die ursprünglich eine Karriere als Profi-Karate-Sportlerin anvisierte, treibt die Tracks mit ihren Beats voran – mal lässig groovend bis präzise und jazzy verschleppt. Sara Ester Gredelj ist für die Klavier- und Synthesizer-Sounds zuständig, rappt und singt.

    FreeFM Tipp
  • 10. Juli
    20:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Donaubühne Ulm

    Für die fünfte „Wiener Melange“ konnten wir die Regisseurin und Musikerin Anna Mabo als Kuratorin gewinnen. Neben ihren Arbeiten an renommierten Theatern wie dem Schauspielhaus Wien oder dem Landestheater Linz hat sie drei hervorragende Alben veröffentlicht, schrieb einen Song für das Neujahreskonzert und kuratierte 2023 – ein Ritterschlag in Wien – das Popfest am Karlsplatz. Vom Stil her geht es auch bei ihrem Musikkabarett in Richtung Neues Wienerlied, nicht ohne Grund ist Ernst Molden einer ihrer Fans und Förderer: „Was Anna Mabo denkt und dichtet und singt, kommt wie ein Geschoss bei der Hörerin und beim Hörer an. Aber nie geht solche Klarheit bei ihr auf Kosten der Poesie,“ sagt er über sie.

    Mit nach Ulm hat die Musikerin ein ausgefallenes Trio mitgebracht: Turumtay, Zarić, Denk. Vielschichtige Rhythmen und Klänge von Orient und Balkan tragen Efe Turumtay und Nikola Zarić, deren biografische Wurzeln in der Türkei und in Serbien liegen, in die Weite von Tango, Jazz, Kammermusik oder Klassik. Gemeinsam mit dem Multitalent Birgit Denk wird der Bogen weit gespannt. Türkische Lieder werden interpretiert, es wird Serbisch gesungen und Wiener Melodien ein orientalisches Gewand angezogen. Ein Abend, der Virtuosität garantiert.

    Ergänzt wird diese vielschichtige Runde von keinem geringeren als „Der Nino aus Wien“. Als „der beste junge Liedermacher des Landes” und der “Bob Dylan vom Praterstern”, wurde er durch den Falter betitelt. Nino spielt an die 100 Konzerte pro Jahr, quer verteilt im deutschsprachigen Raum, vom Wiener Konzerthaus bis hin zur Hamburger Elbphilharmonie. Er wurde bereits mehr als sieben mal für den Amadeus Austrian Music Award nominiert und 2016 in der Kategorie „Alternative Pop / Rock“ ausgezeichnet. Er erreichte zahlreiche Chartplatzierungen, mehrere Nummer Eins-Hits in den FM4-Charts, schreibt auch Musik fürs Theater und co-kuratierte 2018 das Wiener Popfest. Wir freuen uns auf seinen zweiten Besuch am Donauufer.

  • 11. Juli
    20:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Donaubühne Ulm
     
     

    « Alle Veranstaltungen

    Donaufest Factory – Alice Francis meets Bucharest Jazz Orchestra

    11/07, 20:0022:00

    Es ist die Idee Grenzen zu überwinden und neue Horizonte zu entdecken, die hinter dem Begegnungsprojekt Donaufest Factory steckt. 2024 präsentieren wir zum vierten Mal einen Konzertabend der besonderen Art. Diese speziellen Konzerte sind initiiert und realisierte Premieren des Donaufests und versprechen unwiederbringliche Live-Momente. An diesem Abend präsentieren die beiden Formationen neben ihrem eigenen Repertoire, auch das Ergebnis der Probetagen in Bukarest. Ziel der gemeinsamen Zeit war es Stücke zu erarbeiten in denen die Seele beider Bands ineinander greifen und die Musiker zu einer „neuen Band“ werden.

    10 Jahre ist es her, das die damals noch unbekannte Elektro-Swing Künstlerin aus Köln, Alice Francis, zu Gast auf dem Donaufest war. Seither ist viel passiert. Tourneen führten die gebürtige Rumänin rund um den Globus. 2022 wirkte sie bei der erfolgreichen Serie „Eldorado KaDeWe“ mit, sie übernahm eine Rolle und spielte den Soundtrack mit ein. Der Song „Was soll euch stören“ über die homosexuelle Beziehung zweier Frauen in den 1920er Jahren wurde von Inga Humpe und Matthias Petsche geschrieben. Die Musik zur Serie gewann den Deutschen Fernsehpreis.

    Auf den letzten beiden Alben „Electric Shok“ und „Club Noir“ kam es dann zu ersten Zusammenarbeiten mit dem Bukarest Jazz Orchestra. Daraus entstand die Idee zu einem gemeinsamen Konzert. Das Bukarest Jazz Orchestra gründete sich 2012 auf Initiative des Trompetenspielers Sebastian Burneci unter der Leitung der Dirigentin Simona Strungaru. Ihr Sound ist ebenso wie der von Alice Francis von vintage Jazz und Swing geprägt.

    Der Entfernung zwischen Köln und Bukarest sowie die pure logistische Herausforderung eines kompletten Orchesters zum trotz fand 2022 auf dem Castel Nikolici Rudna, im Norden Rumäniens ein (wie man dachte) einmaliges Konzert der beiden Formationen statt. Da genau diese Art von künstlerischen Paarungen unserem Konzept der Factory entspricht, haben wir sie nach Ulm eingeladen, zu einer neuen Auflage dieser besonderen Begegnung. Sie haben diese Challenge angenommen und werden exklusiv für das Internationale Donaufest ein fulminantes 120minütiges Swing Feuerwerk auf der Bühne entzünden.

  • 12. Juli
    18:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Donaubühne Ulm

    Seit 10 Jahren sind „Medial Banana“ aus Bratislava fester Bestandteil der europäischen Reggae Szene. Inspiriert vor allem von den Roots-Einflüssen Jamaikas, umfasst ihre musikalische Handschrift eine vielfältige Mischung aus Ska, Dancehall, Dub, Pop, Jazz und Funk. In ihrer Heimat sind sie die unumstrittene No_1 der Reggae Liga und gehören zu den angesagten Headlinern der Festivalszene. Parallel zum 10-jährigen Bandjubiläum erschien 2020 ihr drittes Studioalbum „Nedotknuteľní“. Und danach folgte die erfolgreiche Single „Staré Časy“ die sie gemeinsam mit der slowakischen Ska-Legende Polemic aufgenommen haben. Wir freuen uns auf eine heiße Reggae Jam Down Party mit den „Ikonen des slowakischen Reggae“ wie sie in ihrer Heimat genannt werden.

  • 13. Juli
    21:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Donaubühne Ulm

    Auch 2024 präsentiert das Donaufest wieder eine der ganz großen Osteuropäischen Rapformtionen. Gegründet hat sich die kroatische Hip Hop Formation „Elemental“ 1998 in Zagreb. Von Anfang an verstanden sich die sechs Musiker und MCs mehr als Band denn als Crew. Die lange Ochsentour durch Jugendhäuser, Supportjobs und Privatpartys machte sich 2004 bezahlt. Mit ihrem dritten Album „Male Stvari“ gelang ihnen ein einzigartiger kommerzieller Durchbruch. Seither spielt Elemental in der Top Liga der Hip Hop Acts in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien. Ihr Stellenwert und die musikalische Aufgeschlossenheit lässt sich mit den Fanta4 oder Seeed vergleichen, ihre Bühnenshows sind fresh und mit dem aktuellen Album XOXO hat die siebenköpfige Liveband ein Füllhorn cooler Raps und Pophooks am Start.

     

  • 13. Juli
    23:00 Uhr
    Internationales Donaufest :: Buddha Loung Ulm Frauenstraße 52

    Der serbische DJ Jazzmate ist in Ulm kein unbekannter. Um die Jahrtausendwende gehörte er mit seiner Jazzy Electro Sendung „LeftOfCentre“ zur Stammcrew von Radio free FM. Wieder zuhause in Belgrad setzte seine Radioshow „Balanso“ die Reihe fort und 2012 war Jazzmate als musikalischer Vertreter des legendären Senders „B92“ auf dem Donaufest zu Gast.

    Wir freuen uns ihn in diesem Jahr am Samstag Abend zur Elemental Aftershow Party in der Buddha Lounge wiederzusehen.

  • 18. Juli
    18:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Workshop: Grundkurs Studiotechnik

    In diesem Baustein lernt ihr die Technik im Sendestudio kennen und bedienen. Mischpult, Jingle-Player, CD-Player, Plattenspieler, Tapedeck, Mikrofone, Durchführung von Telefoninterviews, Mitschnitte der Sendung.

    Referent: Julius Taubert

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 23. Juli
    19:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Workshop Grundbegriffe des Radiomachens und rechtliche Grundlagen

    Workshopinformationen:

    Nichtkommerzieller, öffentlich-rechtlicher, kommerzieller Hörfunk - die Anfänge der freien Radios als Piratenradios, Frequenzen & Marktanalysen, warum die Politiker lieber sogenannte Jugendradios lizenzieren als die Hörfunk produzierende Jugend zu fördern, Werbung und Schleichwerbung und Freunde und Feinde im Ätherdschungel.

    Referent: Friedrich Hog

    Für Mitglieder kostenlos, Pflicht für Neueinsteiger!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 24. Juli
    19:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Workshop :: Moderation und Interview

    Workshopinformationen:
    Regeln für die Vorbereitung und für die Fragestellung eines Interviews; Technik (Umgang mit Mikro; Studio-Technik für Telefon-Interview). Theoretische Vorbereitung auf die moderierte Sendung: Aufteilung, Jingles, Musikeinsatz, Präsentation und Nachrichten. "Bei Radio free FM beobachtete Fehler" mit Hörbeispielen. (Nicht: Moderationsschulung im Studio.)

    Referent: Clemens Grote

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 25. Juli
    18:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Organisation und Kommunikation bei Radio free FM:

    Es werden die rechtlichen Strukturen bei Radio free FM nach außen sowie der innere Aufbau (Gremien, Ämter) dargestellt. Zentrale Fragen dieses Bausteins sind: Wie komme ich zu einer eigenen Sendung? Welche Bedeutung hat die Houseordnung? Welche Infrastruktur (Schnittplätze, Rechtsreader etc.) ist im Sender vorhandenen? Wie und wann kann ich diese nutzen?

    Referent:in: Franziska Wiker
    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder

    Anmeldung unter: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 16. November
    11:00 Uhr
    Radio free FM Büchsenstadl

    Redaktion und Recherche

    Wie recherchiere ich Themen im Radio und texte sie verständlich? Wo finde ich spannende Geschichten? Was macht gute "Radiosprache" aus? Und: Wie bereite ich meine Inhalte auf, bringe sie auf den Punkt und entwickle sie weiter? Wie baue ich ein Themen-Netzwerk auf?

    Referent: K.W.

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!

    Anmeldung:
    ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

///aufnahme.hübsch.kariert

Ansprechpartner

Patrick van Schewick

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99