Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Startseite

News

Vertikale Reiter

Böse Blumen

Böse Blumen

"Jetzt ist alles Gras aufgefressen", so Bert Brecht in seinem Gedicht "Gummizeit", mit dem "Klassisch modern" diesmal literarisch beginnt. Erich Kästner läßt "die Glocken läuten", und Peter Ettl setzt an zum "Katzenflug". Charles Baudelaire hat böse Blumen dabei, indes lädt Hölderlin ein zu einem Bad in der Ägäis - zusammen mit Göttern natürlich. Thomas Manns "Zauberberg" bildet wie immer den Schluss. Dazu Musik von Rory Gallagher, Grand Funk Railroad u.a.

Freitag, 6.8. Hörspiel: Bis 12 - und dann Schluss ?! - Abenteuer in Kikitauerland

Freitag, 6.8. Hörspiel: Bis 12 - und dann Schluss ?! - Abenteuer in Kikitauerland

Pupsende Bobbycars, ein fieser Wissenschaftler, zweibeinige Kaninchen und
ein Team junger unerschrockener Journalisten - das sind die Zutaten dieses
turbulent-chaotischen Hörspiels, das in einer (hoffentlich)weit entfernten Zukunft spielt.

Eine Produktion, die im Rahmen des Ulmer Lernnetzwerkes KOJALA mit SchülerInnen der Elly-Heuss-Realschule und dem Hans-und-Sophie-Scholl-Gymnasium entstanden ist.

Verlosung? Verlosung!
DiLämma gewinnt Leipziger Hörspielpreis

DiLämma gewinnt Leipziger Hörspielpreis

Zum achten Mal fand vom 16.-25.7.2010 der „Leipziger Hörspielsommer“ statt, der sich unter der Leitung der Festivalinitiatorin Sophia Littkopf zur größten derartigen Veranstaltung entwickelt hat. Die Schulradio-AG des CLG konnte dabei den Kinder- und Jugendwettbewerb gewinnen.
Insgesamt 90 aufregende Kinderstücke, interessante Wettbewerbsbeiträge und themenspezifische Erwachsenenhörspiele wurden an den 10 Festivaltagen der hörspielbegeisterten Öffentlichkeit präsentiert. Täglich fanden sich bis zu mehrere hundert Menschen in der entspannenden Atmosphäre des Leipziger Richard-Wagner-Hains ein.
An den Wochenenden waren darüber hinaus viele Künstler zu Gast, die mit Märchenerzählungen, Live-Hörspielen und musikalisch inszenierten besondere Akzente im Programm setzten: Der bekannte Leipziger Schauspieler Rufus Beck erschien ebenso wie Harry Rowohlt, der den Preis des Hauptwettbewerbs überreichte.
Teil dieser Veranstaltung war in diesem Jahr zum zweiten Mal ein Kinder- und Jugendwettbewerb, an dem auch die Schulradio-AG des Carl-Laemmle-Gymnasiums teilnahm. Mit dem ersten Teil ihrer selbst produzierten Hörspielreihe „Metas phantastische Reisen“ traute sich die Schülergruppe, betreut von Wolfgang Moll von Radio FreeFM in Ulm und dem AG-Leiter Ulf Petersohn, zum ersten Mal, an einem Wettbewerb außerhalb der Landesgrenzen teilzunehmen.
Umso erfreulicher ist es, dass der eigens nach Leipzig gereiste Ulf Petersohn im Namen der Redaktion die Glückwünsche für den ersten Platz sowie Audio-Equipment im Wert von 500,- EUR entgegennehmen durfte. Nach dem 1. Platz beim baden-württembergischen Schülerrradio-Award 2006 und dem Gewinn des LFK-Medienpreises 2009 ist dies bereits die dritte renommierte Auszeichnung, die die Arbeitsgemeinschaft erhielt.

Space Rock im Äther - Vol. 2

Space Rock im Äther - Vol. 2

Space RockNachdem vor zwei Wochen die umfangreiche Musiksammlung von Mike Frey die Sendung gesprengt hat, gibt es heute Abend den zweiten Teil. Hierzu hat sich Mike seinen Musikkollegen Volker Hüll dazugeholt.

Space Rock ist ein Genre der Rockmusik. Der Begriff wurde in den späten 1960er und frühen 1970er Jahren vor allem von Bands der Progressive- und Psychedelic Rock-Szene wie Pink Floyd und Hawkwind geprägt. 

Der Space Rock ist zur psychedelischen Musik zu zählen und versucht durch Verwendung repetitiver Muster z. B. in Form von Hard Rock-artigen Riffs und „spaciger“ Klangfarben, eine futuristische Atmosphäre und ein gewisses Gefühl der Schwerelosigkeit zu erzeugen. Vor allem geschieht dies durch den Einsatz von Synthesizern, aber auch mit für Rockmusik ungebräuchlicheren Instrumenten wie Blas- oder Streichinstrumenten. Im Space Rock werden oft Texte verarbeitet, die sich mit dem Weltraum, Science Fiction oder Fantasy befassen. Aufwendige Lightshows bei Live-Auftritten der Bands des Genres sind nicht ungewöhnlich. Hervorgetan hat sich hier vor allem die Band Pink Floyd, die bereits in ihrer frühen Phase mit allerlei optischen Effekten bei Konzerten experimentierte. In musikalischer Hinsicht gelten Hawkwind als die konsequenteste und einflussreichste Band des Genres.

Quelle: wikipedia.de

Der Sommer summt

Der Sommer summt

Der Sommer summt - mit diesem Gedicht von Johannes R. Becher aus dem Jahr 1930 beginnt diesmal der literarische Teil von "Klassisch modern". Von dieser Sendung an gibt es jedesmal etwa 20 Verse aus Hölderlins Langgedicht "Der Archipelagus" zu hören - sozusagen als poetisches Bad in der Ägäis, passend zu den heißen Temperaturen. Der ganze Text des Gedichts ist - ebenso wie eine kleine Einführung in das Werk - auf www.railroadverlag.de zu finden. Außerdem sind Gedichte von Günter Eich, Franz Mon u.a. im Programm - und natürlich ein weiterer Abschnitt aus dem "Zauberberg". Musikalisch besingt Freddie King bluesmäßig den Schatten ("Ain't no sunshine when she's gone"), daneben erklingen Titel der Doors, von Krokus, Clark Hutchinson u.a. Den Schluss bilden Pink Floyd mit einer kleinen akustischen Reminiszenz an die Fussball-WM (mit dem Titel "Fearless" von "Meddle").

Was sie schon immer wissen wollten ...

Was sie schon immer wissen wollten ...

Für die nächste Sendung, am 23. Juli, haben wir uns mal etwas ganz anderes überlegt. Normalerweise sind wir es, die in Umfragen und Interviews die Fragen stellen. Jetzt ist es Zeit den Spieß einmal umzudrehen. Wir waren für euch auf den Ulmer Straßen und haben die Leute gefragt, ob es etwas gibt, das sie schon immer wissen wollten. Und diese Fragen werden am Freitag dann live von uns im Studio beantwortet. Freut euch also auf eine unterhaltsame Stunde mit uns!
Eure Jugendredaktion, jung&hungrig

Schlechte Angewohnheiten

Schlechte Angewohnheiten

Macken hat jeder, ob groß oder klein. Doch was genau sind diese schlechten Angewohnheiten?
Unarten der Kinder und der Erwachsen sind in Umfragen zu hören. Natürlich auch von Lehrern.
Zu spät kommen oder rauchen, ein Oberbürgermeister erzählt.
Ob Nägelkauen, pupsen oder Nasebohren…
Apropos , wie entsteht er eigentlich, der Popel ? Ein HNO Arzt berichtet.
Und woher kommen die schlechten Angewohnheiten und wie kann man sie abstellen? Ein Psychologe rät.
Freitag, 22.Juli 2010 :: 15 Uhr
Eine Sendung der Radio-AG der Martin-Schaffner-Schule
Mit Unterstützung der LFK Baden-Württemberg

Verlosung :: Flammenzauber Heidenheim ...

Verlosung :: Flammenzauber Heidenheim ...

Foto HDHFeuerwerker sind Künstler - daran ließen die Pyrotechniker beim Feuerwerksfestival „Flammenzauber“ im Brenzpark in den letzten Jahren keinen Zweifel. Sie verwandelten den Himmel zu Musik in eine endlose Leinwand, auf die sie prächtige Bilder aus Funken zeichneten. Kein Wunder, dass sich das Feuerwerksschauspiel längst zu einem Veranstaltungs-Highlight in der Region entwickelt hat - allein 2009 zählte „Flammenzauber“ über 10.000 begeisterte Besucher. Nun geht das eindrucksvolle Spektakel in die dritte Runde: Am 23. und 24. Juli werden sich beim 3. Internationalen Feuerwerksfestival im Brenzpark abermals hochkarätige Pyrotechniker versammeln und sämtliche Register ihres Könnens ziehen. Dann tanzen am Himmel über Heidenheim tausende Sterne im Takt, lassen das Firmament in den schönsten Farben erleuchten und jagen den Zuschauern eine Gänsehaut über den Rücken.
Wir verlosen am 23.07.2010 in der Ulmer Freiheit zwischen 13 und 14 Uhr 2 x 2 Freikarten .. sowie zusätzlich eine "Familienkarte" für 2 Erwachsene und 3 Kinder bis 11 Jahren... !!!

Das Naturtheater in der Au

Das Naturtheater in der Au

Theater in der AuBirgit Hochmuth und Michaela Kampka und Chris Wagner
stellen den neuen Spielplan des Naturtheaters in der Au vom Theater in der Westentasche vor. Das Naturtheater in der Au ist der neue Spielort des Theater in der Westentasche, zu finden im ehemaligen Bärenzwinger in der Friedrichsau.

Moderation: Klaus Schmidtke

Seiten

Blog

Blues-Kitchen Playlist für den 28.09.21

Heute mit schönen (Gesangs-) Duetten aus 100 Jahren Bluesgeschichte. Die voraussichtliche Playlist: Come On In My Kitchen :: Delaney & Bonnie :: Duane Allman Anthology 2 Well Well :: Beth Hart & Joe Bonamassa :: Don't Explain Worried Life Blues :: BB King & Eric Clapton :: Riding With The...

112

Die 112 ist zurück zuhause!!

Artist Titel Chilly Gonzales Music is back Osibisa Welcome home Mel Tormé Comin` Home Baby Metallica Welcome Home (Sanitarium) Austra Home War Back home Scorpions Come home Esther Phillips Home is where the hatred is Nina Simone I´m going back home ...

Ladytron - Ladytron

AAS Nr. 289: Ladytron - Ladytron Ladytron ist eine englische Electropop-Band, die 1999 in Liverpool gegründet wurde. Den Namen "Ladytron" hat die Band von einem Roxy Music-Lied übernommen. Die Band bestehet aus Daniel Hunt, Reuben Wu sowie Helen Marnie und Mira Aroyo. Die Synthesizer-basierte...

Wissensstrahlung Classics | 26.09.2021

In der Wissensstrahlung Classic am 26.09.2021von 13.00 Uhr - 15.00 UhrThema: Wahlen in DeutschlandGast/Gäste (10.08.2008): keine GästeModeration: Peter Foschum, Jochen Ruckgaber, Rudolf Betker, Michael Troost

Lokaltermin Nr. 70 - Konferenz zur Zukunft Europas

In der Sendung heute geht es um Europa. Wir sprechen mit den Vertretern von drei in Ulm mit dem Thema befaßten Institutionen.Gäste: Katharina Lauhöfer (Europe Direct), Kathinka Leyhr (Donaubüro),Ferdinand Lautier-Skanda (JEF)Moderationen: Michael Troost

Welle Wahnsinn Ausgabe 95

Arsch in der Hose!

Weltfunk aktuell: Afghanistan

Im Weltfunk ist das Thema dieses Mal Afghanistan.Es geht um die aktuelle Lage und die Menschen dort, aber auch um die Situation von Menschen, die ihre Heimat Afghanistan verlassen haben. Dazu wollen wir auch einen Exil-Afghanen ausführlich zu Wort kommen lassen.

VU 838

Playlist v. 22.09.21 - 18-20 Uhr - mit EO

 

Platte der Woche

Termine

  • 28. September
    18:00 Uhr
    Einstein Haus, Kornhausplatz 5, 89073 Ulm

    An vielen Orten findet man sie, die Kriegertafeln und -denkmäler – auch in Ulm. Sie symbolisieren stark den „Zeitgeist“ ihrer Entstehung. Da wird das „ehrende Gedenken an die gefallenen Kameraden“ beschworen oder auch die tradierte Formel vom „Opfertod für das Vaterland“ benutzt. Und heute? Ist es nicht überfällig, sie zu Friedensmahnmalen einer lebendigen Erinnerungskultur werden zu lassen? Die Gruppe Friedensbewegt Ulm will dies in einer Gesprächsrunde – in praktischer Absicht – für Ulm diskutieren.

  • 29. September
    10:00 Uhr

    Friedenssongs gibt es in allen Sprachen. Wir wollen mit unseren internationalen Redaktionen zum Friedenssong-Marathon einen Blick auf internationale Künstler*innen werfen. Doch auch Sie sollen das Programm aktiv mitgestalten. Schicken Sie Songvorschläge und Friedensbotschaft per Whatsapp ins Studio unter 0731/9 38 62 99 oder per Message an unser Facebook und Instagram (Radio free FM). Bestimmen Sie mit unseren Redakteur*innen zusammen, was an diesem Tag gespielt wird!

  • 29. September
    19:00 Uhr
    online

    Ein Ungeist geht um in Deutschland – in der Auseinandersetzung mit dem Antisemitismus werden wahllos Begriffe durcheinandergeworfen, Menschen verleumdet, Juden von Nicht-Juden des Antisemitismus bezichtigt. Die Debattenkultur in Deutschland ist vergiftet und die Realität völlig aus dem Blickfeld des Diskurses geraten. Moshe Zuckermann nimmt den aktuellen Diskurs in den Blick und plädiert für eine ehrliche Auseinandersetzung mit der deutsch-israelischen Geschichte. „Zuckermann legt den Finger in einige offene Wunden. Er macht sichtbar, wo in Deutschland und in Israel der Anti-Antisemitismus-Diskurs ins Heuchlerische umschlägt“ (Deutschlandfunk Kultur).

     

    Online-Veranstaltung:  Anmeldung unter verein@ulmer-weltladen.de

  • 30. September
    10:00 Uhr
    Online

    Wie kann ich am besten kreativ und wirtschaftlich arbeiten? Welchen Preis hat meine Idee? Wie kann ich mich fördern lassen? Wie lerne ich neue Kunden oder Partner kennen? Zu Fragen wie diesen berät die MFG Baden-Württemberg in kostenfreien und individuellen Orientierungsberatungen an über zehn Standorten in Baden-Württemberg. Dabei stehen die Ideen und Anliegen der Kreativen jeweils eine Stunde lang im Mittelpunkt. Ziel der Gespräche ist es, erste Lösungen zu entwickeln sowie über Netzwerke, Anlaufstellen und Förderungen zu informieren. Themen können die Gründung, Vermarktung, Finanzierung oder die wirtschaftliche Weiterentwicklung von kreativen Produkten oder Dienstleistungen sein.

    Willkommen sind Gründer, Freischaffende, Solo-Selbständige genauso wie KleinunternehmerInnen und Kreative, die schon längere Zeit am Markt sind. Das Angebot richtet sich an Kultur- und Kreativschaffende aus allen Teilmärkten, d. h. Architektur, Design-, Musik-, Film- und Rundfunkwirtschaft, Kunst- und Buchmarkt, Software-/Games-Industrie, Darstellende Künste oder Presse- und Werbemarkt.

    30.09.2021
    10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

  • 30. September
    18:00 Uhr
    Digitaler Treffpunkt

    Online-Workshop :: Organisation und Kommunikation bei Radio free FM

    Es werden die rechtlichen Strukturen bei Radio free FM nach außen sowie der innere Aufbau (Gremien, Ämter) dargestellt. Zentrale Fragen dieses Bausteins sind: Wie komme ich zu einer eigenen Sendung? Welche Bedeutung hat die Houseordnung? Welche Infrastruktur (Schnittplätze, Rechtsreader etc.) ist im Sender vorhandenen? Wie und wann kann ich diese nutzen?
    Referent: Rainer Walter

    Online-Link: https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder
    Anmeldung unter: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 30. September
    19:30 Uhr
    Aegis Buchhandlung Ulm

    Gegründet wurde der Müry-Salzmann-Verlag 2009 von der Verlegerin Mona Müry und dem Investor Christian Dreyer auf der Basis einer 20-jährigen Erfahrung in einem der ältesten Verlage Österreichs, dem auch eine große Druckerei angehörte. So verbindet sich von Anfang an neben der Leidenschaft für Inhalte auch jene für die Buchherstellung.

    Das neueste Talent im Reigen der Müry-Salzmann-Autor:innen ist Christina Maria Landerl. Sie wird ihren Roman "Alles von mir" vorstellen. "Alles von mir" begleitet eine Frau auf einer Reise durch dem Süden der USA. Alles um Literatur, Film, Musik in dessen Tiefen Freiheitsstreben, Rassismus, Frauen-und Bürgerrechte mitschwingen ist in dem Werk miteinbezogen.

     

  • 30. September
    20:00 Uhr
    Einstein Haus, Kornhausplatz 5, 89073 Ulm

    Die Anschläge vom 11. September 2001 veränderten nicht nur die USA, sondern viele Gesellschaften weltweit, denn auf den Terror folgte Krieg. Die Kriege, die von 9/11 ihren Ausgang nahmen, haben wesentlich größere Verwüstungen hinterlassen, als die schrecklichen Anschläge selbst. Der Mannheimer Historiker Philipp Gassert zieht Bilanz und arbeitet die Ursachen, Reaktionen und Folgen des 11. September auf.
     

  • 01. Oktober
    20:00 Uhr
    Rätsche Geislingen

     

    Siegfried Maeker sieht sich als Zeitzeuge einer über 50-jährigen Entwicklung der Musikkultur der Sinti in Deutschland, beginnend Mitte der 1960er-Jahre.Durch die Freundschaft mit der Sinti-Familie Meinhardt lernte er die Musik der Sinti kennen. Aus unmittelbar durchlebter Erfahrung berichtet Maeker nun über die Zusammenarbeit mit Sinti-Musikern wie Schnuckenack Reinhardt, Häns’che Weiss, Titi Winterstein, Ziroli Winterstein, Vano Bamberger und ihren jeweiligen Bandmitgliedern - und wie es gelungen ist, die Musikkultur der Sinti auf den Konzertbühnen der Republik zu etablieren, zu einer Zeit, in der viele dieser Musiker entweder selbst Überlebende des Holocaust waren oder als deren Abkömmlinge mit diesem familiären Hintergrund zurechtkommen mussten. 

    Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung durch das Vano Bamberger Trio. Vano Bamberger ist musikalischer Kopf und Namensgeber der Band zugleich. Sein Sohn Donani ist auf dem besten Weg, sich mit eigenen Kompositionen einen Platz als Sologitarrist in der Sinti-Musikszene zu erobern. Vanos Bruder Terrangi spielt den Part des Rhythmusgitarristen. Dabei ist der Einfluss des Stammesgenossen Django Reinhardt allgegenwärtig.

  • 02. Oktober
    10:00 Uhr
    ROXY Ulm

    Wer vorhat, nach dem Schulabschluss einige Zeit im Ausland zu verbringen, sollte langsam mit der Planung beginnen. Eine Möglichkeit dazu bietet sich am 2. Oktober im ROXY.
    Dort findet nun die sechste Jugendmesse „hin&weg“ statt. Um den Überblick zu bekommen über alle Möglichkeiten und Angebote, zum Rausfinden was am besten zu einem passt und wie & wo man finanzielle Unterstützung bekommt ist die Messe da. Neben Infoständen von Anbietern verschiedener Programme gibt es Fachvorträge zu Au Pair, Freiwilligendiensten, work & travel und mehr – alle inklusive aktueller Corona-Infos. Auch Schülerinnen und Schüler, die gerne eine Zeit lang im Ausland zur Schule gehen wollen, können sich bei der „hin&weg“ informieren.

  • 03. Oktober
    15:00 Uhr
    kunsthalle weishaupt

    Die Hinwendung Beat Zoderers künstlerischen Arbeit zur Abstraktion erfolgte durch Kontakt zur islamischen Kultur auf längeren Reisen. Bei einer Indienreise beschäftigte er sich mit den Lehren des Hinduismus, was sich in seinem Schaffen dahingehend widerspiegelt, dass der Künstler versucht aus allem etwas zu machen und sogar aus Resten von Resten Neues erschafft.

    Die kunsthalle weishaupt widmet dem Schweizer Künstler eine große Werkschau in Ulm. Die Ausstellung wurde von Beat Zoderer selbst kuratiert. Am 3. Oktober, um 15 Uhr wird der Künstler persönlich durch die kunsthalle weishaupt führen und seinen Blick auf die eigenen Arbeiten erläutern.

    Für die Teilnahme an der Künstlerführung ist eine Anmeldung erforderlich. Möglich telefonisch Dienstag bis Sonntag zwischen 11 und 17 Uhr unter 0731 161 4360.

  • 03. Oktober
    18:00 Uhr
    Museum Brot und Kunst Ulm

    "Wonach hungern wir und wie können wir diesem Bedürfnis Gestalt verleihen?"

    Verena Holscher und Reinhard Köhler gehen zusammen mit Barbara Heilmeyer, Katharina Krummenacher und Manuela Delhey dem Gefühl des Hungers nach und stellen ihren ganz persönlichen Ausdruck von Hunger in einer performativen Installation vor.

    Die Teilnehmerzahl für die Veranstaltung ist begrenzt. Die Anmeldung ist ab sofort unter 0731 140090 oder per mail info@museumbrotundkunst.de möglich.

  • 07. Oktober
    20:00 Uhr
    Roxy Ulm - Cafébar

    AKNE KID JOE sind der picklige kleine Scheißer aus der ersten Reihe und allergisch auf voll viel, v.A. auf „Summer of 69“ von Bryan Adams. Mukke zwischen dilettantischem Schrammelpunk, NDW und Classic-Rock. Textlich zwischen Kartoffelstampfer, Shitstorm und Traumabewältigung.

    Nach der Bandgründung im Winter 2016 war sich das Nürnberger Quartett einig: erstmal 1,5 Jahre proben bevor man sich auf eine Bühne traut. Durch Zufall aber wurde ein Handymitschnitt aus der ersten Probe zum viralen Erfolg und die Band konnte dem Druck des Marktes nicht länger standhalten. Völlig größenwahnsinnig veröffentlichten die Dilettantenpunks ihre Debut-EP „haste nich gesehn!“ am Tag des ersten Konzertes der Bandgeschichte im April 2017.

    Im Herbst 2018 folgte der erste Long-Player „Karate Kid Joe“ via Kidnap Music. In diesem musikgewordenen schlechten Wortspiel in trashiger Fernost- Optik wurden diverse Feindbildstereotype (Kartoffeln, Hippies, Poetry Slam) der Reihe nach abgeackert.

    Dutzende Konzerte – von Hinterland-AZ bis Großraumdiskothek – später, releasten AKJ im April 2020 mit „Die große Palmöllüge“ ihr Album Numero 2. Das bunte Potpourri aus Vaterlandsverrat, Verschwörungstheorie, Saufen & Liebeskummer wurde von Fanzine bis Feuilleton beklatscht und schaffte es sogar in die Top 30 der deutschen Albumcharts lol.

    Live können AKNE KID JOE vor allem eines: mit dem Mittelfinger auf andere zeigen. 70% Wut, 20% Sarkasmus & 10% Pyrotechnik. Insgesamt macht das aber auch total Spaß und man kann mitgrölen, tanzen und am Ende auch mit seinem Mittelfinger auf andere zeigen.

    AKJ sind die Antithese zur großen Deutschrock-Geste, der Biss in die Wade der Bequemlichkeit and after all…

    … they ́re your wonderwall <3

    PS: Das sagt der Bierschinken dazu: „Auf AKNE KID JOE hatte ich richtig Bock. Eigentlich können die nicht viel, aber das wird zusammen so gut in Harmonie gesetzt, dass ich ihnen eine gewisse Genialität unterstelle.“

    FreeFM Tipp
  • 16. Oktober
    19:00 Uhr
    EinsteinHaus, Club Orange

    Sie war für viele »die Stimme Lateinamerikas«: Mercedes Sosa. Die argentinische Vokalistin war ein Vorbild des sozialen Engagements der Künstler*innen für die Zukunft ihres Volkes. Die Sängerin Bárbara Moreno und der Gitarrist Frank Sattelberger präsentieren eine Konzert-Lesung über das Leben und der Gesang von Mercedes Sosa unter dem Motto »Gracias a la vida«. In Erinnerung an eine der wichtigsten lateinamerikanischen Folklore-Interpretinnen werden sie mit Dias, Musik und Gedichten von dieser Sängerin erzählen.

  • 22. Oktober
    21:00 Uhr
    EinsteinHaus, Club Orange

    Diese Band überzeugt mit ihrer ansteckender Spiellaune und elektrisierender Performance: ein Funk-Vierer in Höchstform. Die Band betört Funkaholics, Rocksters und Jazzies in gleicher Weise. »Ins Bein gehende Fusion-Grooves, Gitarrensoli und Drums« heißt es in »Jazz thing« mit Ron Spielman an der Gitarre und mit Gesang, Andreas Hommelsheim an der Hammondorgel B3, Gérard Batrya mit dem Bass und Lutz Halfter am Schlagzeug.

  • 10. November
    19:00 Uhr
    Digitaler Treffpunkt

    Einführung in die neue free FM Webseite

    Workshopinhalte sind unter anderem:

    - Anlegen von Usern
    - Tagging von Inhalten
    - Erstellung von Audios, Artikeln und Playlisten

    Referent: Dominic Köstler

    Online-Kanal:
    https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Anmeldung unter:
    ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 23. November
    17:00 Uhr
    Digitaler Treffpunkt

    Online-Workshop Grundbegriffe des Radiomachens und rechtliche Grundlagen:

    Nichtkommerzieller, öffentlich-rechtlicher, kommerzieller Hörfunk - die Anfänge der freien Radios als Piratenradios, Frequenzen & Marktanalysen, warum die Politiker lieber sogenannte Jugendradios lizenzieren als die Hörfunk produzierende Jugend zu fördern, Werbung und Schleichwerbung und Freunde und Feinde im Ätherdschungel.
    Referent: Friedrich Hog

    Online-Link:
    https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Für Mitglieder kostenlos, Pflicht für Neueinsteiger!

    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 24. November
    19:00 Uhr
    Digitaler Treffpunkt

    Regeln für die Vorbereitung und für die Fragestellung eines Interviews; Technik (Umgang mit Mikro; Studio-Technik für Telefon-Interview). Theoretische Vorbereitung auf die moderierte Sendung: Aufteilung, Jingles, Musikeinsatz, Präsentation und Nachrichten. "Bei Radio free FM beobachtete Fehler" mit Hörbeispielen. (Nicht: Moderationsschulung im Studio.)

    Referent: Clemens Grote

    Online-Link: https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder
    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 27. November
    11:00 Uhr
    Digitaler Treffpunkt

    Online-Workshop :: Redaktion und Recherche

    Wie recherchiere ich Themen im Radio und texte sie verständlich? Wo finde ich spannende Geschichten? Was macht gute "Radiosprache" aus? Und: Wie bereite ich meine Inhalte auf, bringe sie auf den Punkt und entwickle sie weiter? Wie baue ich ein Themen-Netzwerk auf?
    Referent: K.W.

    Online-Link:
    https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder!
    Anmeldung: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop
  • 02. Dezember
    18:00 Uhr
    Digitaler Treffpunkt

    Online-Workshop :: Organisation und Kommunikation bei Radio free FM

    Es werden die rechtlichen Strukturen bei Radio free FM nach außen sowie der innere Aufbau (Gremien, Ämter) dargestellt. Zentrale Fragen dieses Bausteins sind: Wie komme ich zu einer eigenen Sendung? Welche Bedeutung hat die Houseordnung? Welche Infrastruktur (Schnittplätze, Rechtsreader etc.) ist im Sender vorhandenen? Wie und wann kann ich diese nutzen?
    Referent: Rainer Walter

    Online-Link: https://online-seminar.bz-bm.de/bbb/rad-tqf-njz

    Pflicht für Neueinsteiger, kostenlos für Mitglieder
    Anmeldung unter: ausbildung[at]freefm.de

    FreeFM Workshop

DEIN FREIES RADIO

AUF 102,6 MHZ

Kontakt

Radio free FM

Gemeinnützige GmbH
Platzgasse 18
D-89073 Ulm

Ansprechpartner

Timo Freudenreich

Telefon

Büro

0731/938 62 84

Studio

0731/938 62 99

Redaktion

0731/938 62 87