Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

Plattform

Podcast (RSS)

Mit der Plattform bietet Radio free FM engagierten Menschen ein Forum, um ihr Anliegen einem größeren Kreis von Zuhörern bekannt zu machen. Ihr wollt Euren Verein oder eine neue Initiative vorstellen, Ihr macht eine besondere Veranstaltung vielleicht auch zu einem besonderen Anlass, Ihr findet dieses Thema sollte mehr Aufmerksamkeit bekommen. Dann seid Ihr hier richtig.

Wie es geht erfahrt ihr unter Mitmachen > Plattform

Sendungsblog

Die Württemberger Ritter e.V - Ritter im Pandemittelalter (Wie Kulturschaffende unter der Pandemie leiden)

Die Württemberger Ritterschaft besteht seit dem 09. September 1992 als eingetragener Verein und umfasst mittlerweile über 250 aktive und passive Mitglieder.
Wir stellen lebendiges Mittelalter dar. Dazu gehört das Turnierreiten, Showkampf, Bogenschiessen, Marktleben, Kochen nach altertümlichen Rezepten, das Tragen von Historischer Kleidung, Musik, Tanz, Feuershows, und vieles mehr.

Wir sind eine lebendige Gemeinschaft die so manchen Herausforderungen in unserer Vereinshistorie getrotzt hat, doch die Coronapandemie stellt uns vor ungeahnte Herausforderungen.
In der Sendung möchten wir unsere Gemeinschaft erneut vorstellen und einen Einblick geben, wie wir bis jetzt mit dieser unvorhersehbaren Krise klar gekommen sind.
Gast: Stephan Hlawatsch, Andreas Windmüller
Moderation: Erik Kasenow

BPW Ulm e.V. (Business Professional Women)

BPW-Ulm e.V. ist Teil des Verbandes „Business and Professional Women Germany e.V.“ (BPW). Der Verein engagiert sich auf politischer und gesellschaftlicher Ebene mit dem Ziel Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit zu erreichen. Der Equal Pay Day ist eine der Initiativen des BPW und wird seit 2008 in Deutschland durchgeführt. 30.000 Mitglieder des BPW setzen sich weltweit in rund 100 Ländern auf vielfältige Weise dafür ein, Frauen aller Hierarchieebenen und Branchen bei ihren beruflichen Potenzialen zu unterstützen.
Gast: Ditte Endriss, Irmeli Eija:
Moderation: Nathalie Wenzel

Digitalisierung in der vh

Die vh Ulm konnte ab März 2020 viele ihrer Angebote digital anbieten. Sie ist technisch auf einem hohen Standard und verfügt über Mitarbeiter*innen, die bei der Gestaltung von Video-Unterricht und digitaler Öffentlichkeitsarbeit eine hohe Expertise mitbringen.
Was hat im Lockdown gut funktioniert? Wie war der Hybrid-Unterricht? Wie sind die Dozent*innen und Teilnehmer*innen mit der Krise umgegangen? Und: Was bedeutet Kurzarbeit für eine Institution wie die vh?
Gast: Dr. Christoph Hantel.
Moderation: Frank Riethdorf

Brennstoffzellen (bei E-bikes)

Seit vor 3 Jahren Julian Ruess den ersten Vortrag über Wasserstoff in der 9. Klasse der Schule gehalten hat, beschäftigt er sich mit Wasserstoff und Brennstoffzellen.
Die Faszination von der Möglichkeit eines umweltfreundlichen Kraftstoffes hat ihn seitdem nicht mehr losgelassen. Nachdem er sich ein Elektrofahrrad von den ersten 2 Ausbildungsgehältern gekauft hatte, dachte er sich, dass er der Realisierung seiner Idee noch nähergekommen ist:
Größere Reichweite, schnelleres Laden und umweltfreundlicher Antrieb waren seine Gedanken und als Abgase entsteht nur Wasser.
Das Ziel war, bei „Jugend forscht“ die Vorteile des grünen Wasserstoffs als Energieträger mit dem Brennstoffzellen- System gegenüber der reinen Lithium-Ionen-Akku-Technik zu zeigen.
Der Gebürtige Ulmer (und promovierter Maschinenbauingenieur ) Jörg Weigl ist seit seiner Kindheit von Solartechnik fasziniert und beschäftigt sich beruflich seit über 20 Jahren, (die Hälfte seines Lebens) mit Brennstoffzellen Technik. Er freut sich darüber Julian Ruess (und Team Ruess) bei Jugend forscht zu unterstützen und gemeinsam neue Effekte bei der Brennstoffzelle zu beobachten und auf hiesige Wetterbedingungen angepasst Brennstoffzellenbetriebskonzepte zu finden.
Gäste: Julian Ruess, Achim Ruess, Jörg Dieter Weigl, Dr.-Eng (Uni. Techn.Malaysia) Dipl.-Ing.
Moderation: Michael Troost

Explosion und dann - mein Weg, mit Hoffnung im Gepäck

Der Autor Hady Jako wurde 1985 im Irak geboren und ist seit August 2018 deutscher Staatsbürger. In seiner alten Heimat erlitten er und das Volk der Eziden (mit den Christen befreundete, religiöse Minderheit im Irak) Gewalt des IS-Terrors.
Hady Jako entkam nur knapp dem Tod nach einem Bombenattentat, erlebte Elend und Flucht, nutzte in Deutschland Hilfs- und Lehrangebote und ist heute in beruflicher Festanstellung. Er schloss Freundschaften und bot bald selbst Integrationsunterstützung an. Seine Lieben aber wurden ermordet, sind verschollen oder ertranken … nur wenige leben heute in Sicherheit.
Beeindruckend bei allem Leid ist seine Überwindung; die Kraft zum Weiterleben und die Energie für Integration und Friedensengagement. Leser/innen erleben, dass das Gute den Terror besiegen kann und sind aufgefordert, sich davon anstecken zu lassen/mitzumachen.
Gast: Hady Jako, Stephanie Evertz
Moderation: Michael Troost

Artrepreneur

Tiina Kern bezeichnet sich selbst als Artrepreneur. Der konventionelle Begriff des Künstlers, der Künstlerin reicht ihr nicht, um allen Aspekten ihres kunst- und kunsthandwerklichen Arbeitens gerecht zu werden. Ihre konkreten künstlerischen Arbeiten entstehen ganz traditionell an einem historischen Handwebstuhl in ihrem Ladenatelier in der Nürtinger Altstadt. Dort fertigt sie Upcyclingobjekte aus Kassettenbändern für den Wohnbereich, die unter anderem auf der Landesgartenschau in Überlingen zu sehen sind. Parallel experimentiert sie mit Formen der Kunstvermittlung und -vermarktung im digitalen Bereich. Ein Erfahrungsbericht (Infos unter:: Homepage www.haus-vier.de)
Gast Tiina Kern
Moderation: Rudolf Arnold

Planetarium Laupheim

Der Sommer bietet mit seinen lauen Nächten wunderbare Bedingungen zur Beobachtung des Nachthimmels. Werner Kiesle vom Planetarium Laupheim spricht über den Sternenhimmel des Sommers und bevorstehende astronomische Ereignisse.
Weitere Gesprächsthemen sind die aktuelle Renovierung und Wiedereröffnung des Planetariums sowie der Aufbau des Schülerforschungszentrums am Laupheimer Planetarium.
Gast: Werner Kiesle
Moderation: Friedrich Hog

Das sind wir und wir sind viele: SJR Ulm vol. 05

In unsere Reihe begrüßen wir in der fünften Ausgabe eine weitere Gruppierung aus dem Kreis des Stadtjugendrings: „Jugend aktiv in Ulm“.

Gegründet wurde diese ursprünglich als Kinder- und Jugendparlament im Jahre 1993.

2019 kam der dann der große Wandel – Jugend aktiv in Ulm soll nicht mehr nur ein Gremium beinhalten und Gemeinderat und Oberbürgermeister beraten, sondern auch Jugendlichen die Chance geben, in zeitlich kurz angesetzten Projekten ihre Stadt mitzugestalten.

Was man sich nun so genau darunter vorstellen darf, wie das im genauen Aussieht und welche Möglichkeiten für eine aktive Teilhabe an stadtpolitischen Entscheidungen das Gremium hat – das möchten wir heute von Nalan Schmidt die seit 2019 beim Stadtjugendring „jugend aktiv“ koordiniert.

Gast: Nalan Schmidt

Moderation: Rainer Markus Walter

Freidenker - Aktuelle Themen

Johannes Moser

Freidenker und Freidenkerinnen Ulm/Neu-Ulm e.V. kritisieren die Verflechtung von Kirche und Staat und den Umgang staatlicher Organe mit dem Thema sexualisierte Gewalt in kirchlichen Einrichtungen.
Sie fordern eine klarere Grenziehung gegenüber Organisationen des politischen Islam.

"Man muss die Feste feiern wie sie fallen!" Freidenker pflegen und fördern eine andere Feierkultur an bestimmten Stationen eines Lebensweges, von der Wiege bis zur Bahre.
Gast: Johannes Moser
Moderation; Michael Troost

Seiten

Plattform abonnieren

Sendezeit

Montags 16.00 – 17.00 Uhr
Dienstags 16.00 – 17.00 Uhr
Mittwochs 16.00 – 17.00 Uhr
Donnerstags 16.00 – 17.00 Uhr
Sonntags 12.00 – 13.00 Uhr

Redaktion

Christoph Wilhelm
(Koordination)
Rudolf Arnold
Rainer Markus Walter
Friedrich Hog
Michael Troost
Roland Jetter
Sabine Fratzke
Julius Taubert
Tobias Baur
Dominic Köstler
Lotte Stevens
u.a.

7 Tage plus

Do., 14.10. | 16.00 - 17.00 Uhr
Mi., 13.10. | 16.00 - 17.00 Uhr
Di., 12.10. | 16.00 - 17.00 Uhr
Mo., 11.10. | 16.00 - 17.00 Uhr
So., 10.10. | 12.00 - 13.00 Uhr