Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Deutschland

Jemenhilfe

In der heutigen Plattform ist die erste Vorsitzende der Jemenhilfe-Deutschland zu Gast, die im Jemen seit über zwanzig Jahren erfolgreich Hilfsprojekte organisiert und umsetzt. Aenne Rappel erzählt von ihren Erfahrungen, berichtet über die Situation vor Ort und beschreibt aktuelle Hilfsprogramme. Im Jemen herrscht unbeschreibliche Not und großes Elend, so dass natürlich auch zu Spenden aufgerufen wird.
Moderiert wird die Sendung von Frank Maier.
Zu Gast ist Aenne Rappel.

www.jemenhilfe-deutschland.de

 

Kraut Jazz Futurism - Noch mehr neue Bands aus Deutschland - 2021

Artist Titel
Key Elements Elemental
Modha Harzer Straße
GTA Hofmann Der Mogul (Kryptox Version)
Triorität x Lukas Lehmann Olk
Wanubalé Hickups
KUF Only When I Sleep
Kuhn Fu The Flounder
Contrast Trio In The Bottle
CV Vision 1The U
Le Millipede Compost Ghosts
Love-Songs Kölner Straße
Perilymph She Fell

„Flagge für Tibet“

10. März: Das heißt, heute findet die Aktion „Flagge für Tibet“ statt. Ganz viele Tibet-Flaggen werden heute in Deutschland und Europa gehisst.
Doch warum passiert das überhaupt und was steckt dahinter? Warum ist es ausgerechnet der 10. März und was hat dieser Tag für Tibet zu bedeuten?
Wir haben mit Sonja Putz und Bernd During von der Tibet Initiative Deutschland e.V. Regionalgruppe Ulm/Neu-Ulm über die Aktion gesprochen. Was sie uns darüber zu erzählen hatten, erfahrt ihr im Gespräch.

#199: Manni Schwabl im Gespräch

Manni Schwabl

In den 1980er und 90er Jahren war Manfred Schwabl eine feste Größe im deutschen Fußball. Über 300 Mal lief er in der Bundesliga auf. Mit dem FC Bayern konnte er drei Meistertitel und einen Pokalsieg feiern. Auch sonst hat er während seiner Laufbahn einiges erlebt. Mit dem 1. FC Nürnberg stieg er das einzige Mal in seiner Karriere ab, bei Thomas Helmers „Phantomtor“ stand er am Pfosten und die „Feten-Affäre“ hatte seinen Abschied bei 1860 München zur Folge.
Nach der aktiven Karriere betrieb Manfred Schwabl zunächst einen Sportpark und übernahm ein Bauunternehmen. 2010 wurde er Nachwuchskoordinator bei der SpVgg Unterhaching und 2011 sportlicher Leiter. Seit 2012 ist er Präsident des Drittligisten.
Im „Herrengedeck“ mit Moderator Andreas Kullick erzählt Manni Schwabl heute Abend von seiner bewegten Laufbahn und seinen Plänen mit der SpVgg Unterhaching.

Foto: br.de

 

Scatterbrains :: Football

Weezer :: Represent 

Soccer Cousins :: Everything About Everything 

The Fratellis :: Chelsea Dagger

Me First and the Gimme Gimmes :: Phantom of the Opera

Hinds :: The Club

SpVgg Linden-Nord :: Ford Capri II

Glasvegas :: Flowers and Football Tops

Dropkick Murphys :: Until the Next Time

#193: „Aufstieg und Fall des Uli H. – Eine deutsche Wurstiade“

Am 23.11.2018 feiert am Theater Ulm das Stück „Aufstieg und Fall des Uli H. – Eine deutsche Wurstiade“ von Sarah Kohrs seine Premiere. Das Theater Ulm schreibt zu dem Stück: „Darf’s ein bisschen mehr sein? Aber immer, und zwar von allem. Mit übergroßem Appetit verleibte sich der prominente Metzgersohn vom Eselsberg Siege, Titel und eine Menge Geld ein. Von der elterlichen Fleischtheke bis in den Fußball-Olymp und an die Schalthebel eines prosperierenden Sportkonzerns kämpfte sich der Ulmer empor, stets auf Tuchfühlung mit Politik und Wirtschaft und mit unvergleichlicher Chuzpe, Geschäftstüchtigkeit und Machtgespür. Doch auch nahezu unschlagbare Gewinnertypen können stürzen. Wo der Rolex-Kalle noch Glück hatte und dubiose Finanzgeschäfte des ­Kaisers ungeklärt blieben, musste der Uli für kleine Ungereimtheiten der Steuerabrechnung von 28,5 Millionen hinter Gitter… – In welchem Land leben wir denn? Aber Uli H. waltet ja längst wieder seines Amtes: Zeit für das scharfgewürzte Porträt des Ulmer Promis, umhüllt von einer musikalischen Pelle – »Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei« – eine echte Leibspeise für Freunde lehrreich unterhaltsamer Kost.“
Im Herrengedeck sprechen Jasper Brandis, Schauspieldirektor, und Christian Katzschmann, Chefdramaturg, heute Abend mit Andreas Kullick über das Stück.

#181: Herbert Zimmermann

Am 29. November 1917 wurde in Alsdorf bei Aachen Herbert Antoine Arthur Zimmermann geboren. Zimmermann war einer der bekanntesten deutschen Radio-Sportreporter. Er erlangte besonders durch seine Reportage des WM-Endspiels 1954 zwischen Ungarn und Deutschland in Bern Berühmtheit. Das Leben und Wirken des Radio-Reporters Herbert Zimmermann, der vergangene Woche 100 Jahre alt geworden wäre. Heute Abend im Herrengedeck.

#165: Victor Witte von der Autonama

Victor Witte ist Schriftsteller und Schauspieldramaturg. Zur Spielzeit 2015/2016 nahm ihn das Theater Ulm unter Vertrag.

Seiten

Deutschland abonnieren