Alles auf
einen Blick

Programm

Sendungsblog

Progdorf

Podcast (RSS)

Liebhaber gepflegter Underground Dance Music kommen in der Nacht von Freitag auf Samstag ganz auf ihre Kosten. Denn ab Mitternacht läutet die Redaktion Progdorf bei free FM amtlich das musikalische Wochenende ein: „120 Minuten Flippanserin fürs Ohr!“ (Lembeck). Schön gesagt. Denn bei Progdorf dreht sich alles um elektronische Klänge, am liebsten rund um die Gattung „House Music“ - in all seinen Facetten und Spielweisen, im weitesten Sinne des Wortes. Ob düster oder sonnig, ob techy oder funky, ob melancholisch oder quietschfidel, ob largo oder presto. Nur Handverlesenes verläßt unseren „Control Room“. Bevorzugtes Tempo: +/- 120 BPM bis 131 BPM; Bevorzugtes Endprodukt: Non-Stop Mix; Bevorzugter Style: ad libitum. Alles unter der Leitung von Jörg Graßdorf (ex-DopeOnRadio, ex-E-Werk). Und stets den Spagat zwischen Beat und Melodie vor Ohren.

Weil: Ja, wir bei Progdorf lieben das Lied! Zählt es doch mit zum Schönsten, was aus Musik entstehen kann. Wir glauben an das Lied. Es ist musikalisierte Literatur. Und weil Poesie gerne in Zusammenhang mit Gefühlsregungen formuliert wird, liegt der besondere Reiz darin, zu erleben, wie dichterische Worte in Musik aufgehen. Für Progdorf gilt die Formel: Poesie + Ton = Lied.* Das haben wir uns hinter die Ohren geschrieben. Das ist unsere Akkolade. Unsere Mission. Und weil auch ein Lied in der Welt der Musikmaschinen ein Lied bleiben kann, richtet sich diese unsere Leidenschaft aufs Aufspüren, Mixing, Overdubbing und Abspielen solcher Stücke und Klänge.

Ach ja, und die Mutter aller Leidenschaft ist natürlich das Senden hörenswerter Musik. Dazu gibt es Informationen zu Playlists, Künstlern, Veröffentlichungen und Veranstaltungen. Aber auch Warnhinweise zu Mißlungenem. Und als „post-show-goody“ stellt Progdorf wenige Tage später die Playlist und ergänzende Texte ins Netz. 

_____
* = Selbstverständlich gibt es auch Lieder ohne Worte, aber das ist ein anderes Thema.

Sendungsblog

Coming Up Soon | 31.12.2011 | Essenz

Liebhaber von Underground Dance Music!

In der Nacht von Freitag auf Samstag präsentierten wir unsere höchstpersönliche Essenz von und für 2011. Soll heissen: Ab Mitternacht mixen wir zusammen, was laut Zentrifuge zusammen gehört - weil es uns und möglicherweise Euch am meisten bewegt hat.

Freut Euch auf 120 Minuten Deep und Electro House auf UKW 102,6 oder via Internet-Livestream. Und Montag ab 20 Uhr erscheint bei www.progdorf.de die Playlist zur Essenz.

Herzlichst!

Progdorf

**********
Foto: Jörg Graßdorf, © 2011

Coming Up Soon | 17.12.2011 | Orgiastisch? Sven´s 12th Season

Liebhaber von Underground Dance Music!

Bis 2 Uhr werden wir Sven Väth den Ton angeben lassen. Aber nicht deshalb, weil wir ihn besonders toll fänden, sondern: Im Rahmen eines Experiments. Wir wollen nämlich Euch entscheiden lassen, ob es wahr ist, was wir im Pressetext zu seiner neuen Doppel-CD gelesen haben, die am 18.11 bei Cocoon erschienen ist. Denn: Der Pressetext spricht von einer „einzigartigen Hörerfahrung“ egal ob für Liebhaber oder unbeteiligte Zuschauer …

Nun denn. Wir werden sehen. Oder hören. In der Nacht von Freitag auf Samstag ab Mitternacht auf UKW 102,6 oder via Internet-Livestream bei www.freefm.de. Und Montag ab 20 Uhr erscheint bei www.progdorf.de die Playlist zum Experiment.

Herzlichst!

Progdorf

**********
Foto: Dilge, © 2011

Coming Up Soon | 03.12.2011 | Tendenz: ipV

Liebhaber von Underground Dance Music!

Helmut Simon hat an anderer Stelle vor einer Tendenz zur „intolerant-perfektionistischen Verabsolutierung“ gewarnt. So weit werden wir die kommende Ausgabe zwar nicht ausreizen, aber dennoch: Obacht!

In der Nacht von Freitag auf Samstag frönen wir konsequent unserem Lieblingssound: 120 Minuten Deep House Music. Wie es sich anhört, wenn Tiefe auf Trieb stößt, könnt Ihr ab Mitternacht auf UKW 102,6 oder via Internet-Livestream (oben rechts) verfolgen. Und Montag ab 20 Uhr erscheint bei www.progdorf.de die Playlist zu „Tendenz: ipV“ - i wie intolerant, p wie perfektionistisch und V wie …

Verzlichst!

Progdorv

**********
Foto: Jörg Graßdorf, © 2011

Coming Up Soon | 19.11.2011 | Proginski

Liebhaber von Untergrundtanzmusik!

Ab Mitternacht sorgen wir für Ohrensausen. Wir spielen melodiösen Deep House und kraftvolle Electro Breakz. Und dazwischen werdet ihr Klaus Kinski sagen hören:„Endlich muß es doch einen Platz geben, an dem es keine Vernunft mehr gibt - diese Scheiß Vernunft. …“

Wenn ihr das hört, klebt ihr schon seit 15 Minuten an den Boxen und saugt jede Silbe auf, die Kinski spricht. Denn ab etwa 0 Uhr 30 werden wir unser Musikprogramm unterbrechen und einen großartigen Radiomoment stiften: Wir senden das atemberaubende Monolog-Hörspiel „Sechs Gramm Caratillo“.*

Warum wir dieses Mal nicht nur unter die Sohlen, sondern auch unter die Haut gehen und was Kinski mit elektronischer Tanzmusik zu hat, erfahrt ihr im Detail ab Mitternacht auf UKW 102,6 oder via Internet-Livestream bei www.freefm.de. Die Playlist zu Proginski erscheint Montag ab 20 Uhr bei www.progdorf.de. Intensiver kann Radio kaum sein.

Herzlichst

Progdorf

* = Nichts für "Schwache Gemüter".

**********
Foto: Jörg Graßdorf, © 2011

Coming Up Soon | 05.11.2011 | Überzeugung

Liebhaber von Untergrundtanzmusik!

Die kommende Ausgabe dreht sich um Überzeugung. Um unsere Überzeugung, möglicherweise aber auch um Eure. Und weil nichts überzeugender ist als die eigene Überzeugung, weisen wir artig darauf hin, daß der Blick in die eigene Seele natürlich immer etwas Konstruiertes ist. Dazu gehören dann auch Stichworte wie Selbstbefragung, Wahrheit oder „Introspection Illusion“.

Dobelli hat sich kürzlich im Feuilleton der „Zeitung für Deutschland“ prägnant damit beschäftigt und die drei Reaktionen beschrieben, die wir erleben, wenn andere unsere Sicht der Dinge nicht teilen: 1) Ignoranzannahme, 2) Idiotieannahme und 3) Bosheitsannahme – und fordert als Schlußfolgerung: „Als kluger Mensch brauchen Sie kein Dogma. Seien Sie Ihr eigener Ketzer!“

Schön gesagt. Klar gedacht. Und daran knüpfen wir an und machen dann auch gleich die Probe aufs Exempel: Denn sollte der geneigte Leser dieser Zeilen nicht zur Kategorie Musikliebhaber gehören, der auf Deep House und Electro House schwört, wollen wir gerne das ketzerische Licht entflammen… Die restliche Gemeinde wird diese 120 Minuten sowieso achten und ehren!

Denn: Wir spielen unsere Lieblingsmusik, die wir handverlesen und exquisit zusammenmixen. Im Hauptkanal House, links davon Deep, rechts davon Groovy. Also schaltet ab Mitternacht UKW 102,6 ein oder startet den Lauschangriff über den Internet-Livestream bei www.freefm.de. Und das Manifest unserer Überzeugung gibt es dann Montag ab 20 Uhr bei www.progdorf.de im Playlist-Format.

Herzlichst

Progdorf

**********
Foto: Jörg Graßdorf, © 2011

Coming Up Soon | 22.10.2011 | Jetzt rechts!

Liebhaber von Untergrundtanzmusik!

Die kommende Sendung hat formell und materiell einige Highlights zu bieten. Jörg Graßdorf wird exquisit gemixte House Music vorlegen und dabei Dinger bringen, die es bei free FM so noch nie gab. Der Preis der Innovation? Leichte Abstriche bei der Audioqualität, aber dafür 100 Prozent Stereo! Yeah.

Völlig verständlich indes, daß sich Graßdorf zur Unterstützung eine bezaubernde Assistentin beistellen läßt, die mit ihrer äußert charmanten Stimme nicht nur betören, sondern auch in bester Speaker-Manier den Tracks den letzten Kick geben wird.

Mehr verraten wir aber nicht. Bekommt es raus und schaltet ab Mitternacht UKW 102,6 ein oder startet den Internet-Livestream bei www.freefm.de, wenn es – absolut unpolitisch - heißt: „Jetzt rechts!“.

Herzlichst

Progdorf

**********
Foto: Jörg Graßdorf, © 2011

Coming Up Soon | 08.10.2011 | Zone H

Liebhaber von Underground Dance Music!

In der kommenden Ausgabe werden wir mit exquisit gemixter Untergrundtanzmusik die Herzen höher schlagen lassen - und erwärmen! Denn wir haben brandheisses und brandaktuelles Material dabei. Beginnen werden wir mit spätsommerlichem Elektro House und enden mit dämonenhaftem Tech House. Und dazwischen? Dazwischen liegt unsere „Zone H“ - H wie House Music.

Und um in „Zone H“ dabei zu sein, braucht ihr nicht einmal einen gültigen Parkausweis. Alles was ihr tun müßt: Ab Mitternacht UKW 102,6 einschalten oder über den Internet-Livestream bei www.freefm.de reinlauschen. It´s that simple.

Herzlichst

Progdorf

**********
Foto: Jörg Graßdorf, © 2011

Coming Up Soon | 24.9.2011 | Long acting neuroleptic

Liebhaber von Underground Dance Music!

Was hat Yvonne – die entlaufende Kuh – und Progdorf gemeinsam? Nun, beide wurden auf einen „Trip“ geschickt, mit einem Mittel der Kategorie „long acting neuroleptic“: Die Kuh wurde von Professor Henning Wiesner narkotisiert - wir lauschten Pole Folder.

Wer unsere Sendung kennt weiß, daß wir eine Schwäche für Pole Folder haben. Was heißt da Schwäche: Sein musikalisches Wirken als DJ, Musiker und Label-Chef trifft bei uns voll ins Schwarze. Und umso schwärzer wurde uns vor Augen, als wir seinen Mix hörten, den er als „Artist of the week“ für ein Musikradio ablieferte. Trotz 130 BPM kommt es einem vor, als würde eine depressive Elektro-Schnecke in ihr House kriechen. No Schleim - but super creepy! How does that go?

Well, it goes! Und dieses Erlebnis möchten wir nun mit unseren Hörern teilen und spielen seinen Mix. Den Beipackzetteln (sprich: Playlist) zum Mittel veröffentlichen wir Montag ab 20 Uhr bei progdorf.de.

Bereit für den Trip de la Folder? Dann schaltet ab Mitternacht UKW 102,6 ein oder lauscht über den Internet-Livestream bei www.freefm.de. Denn Pole Folder ist der Hammer. Sein Sound ist einzigartig. Freut Euch auf eine 120 minütige (Traum-)Reise durch die elektronische Tanzmusik!

Herzlichst

Progdorf

**********
Foto: Jörg Graßdorf, © 2011

Coming Up Soon | 10.9.2011 | Wiedergeburt

Liebhaber von Untergrundtanzmusik!

Der 14. Oktober 1994 war ein großartiger Tag für die Underground Dance Music. Denn an diesem Tag erschien das Album „Renaissance – The Mix Collection – Sasha & John Digweed“. Es war (mit) die erste DJ-Mix-Compilation, in der House und Trance nahtlos ineinander verwoben wurde, was für jene Zeit ein absolutes Novum darstellte und entsprechendes Aufsehen erregte.

Doch auch Jahrzehnte später galt bzw. gilt dieses Werk als „The best Mix CD ever“ (Loaded, 12/2004). Anderer sprechen von „A slice of dance music history“ (IDJ, 11/2004) oder von “Benchmark” (Digweed). Wieso, weshalb, warum erfahrt ihr in der kommenden Ausgabe von Progdorf.

Und weil auch 10 Jahre nach Erscheinen ein Hype um das Werk herrschte, brachte das Label eine „10th Anniversary Limited Edition“ heraus: optisch und tontechnisch überarbeitet – aber nicht nur. Weshalb wir hier von Wiedergeburt sprechen und die kommenden 120 Minuten daraus speisen werden.

Doch soviel sei gesagt: Es geht hier um Musik aus dem Jahre 1993! Und einige Titel der Playlist würden wir persönlich nie über den Äther schicken (Stichwort: Geschmacksverirrung). Doch weil wir es als Gesamtkunstwerk begreifen, stellen wir unsere persönlichen Ansprüche mal etwas zurück und hoffen, der geneigte Hörer folgt uns dabei ...

Lust auf Retro? Lust auf Renaissance? Dann schaltet ab Mitternacht UKW 102,6 ein oder lauscht über den Internet-Livestream bei www.freefm.de. Die Playlist zur Wiedergeburt gibt es ab Montag 20 Uhr bei www.progdorf.de. Und wem das noch nicht reicht, dem sei gesagt: von 0 bis 2 Uhr haben wir Sasha und John Digweed am Pult. Zwei Mannen, die Musikgeschichte geschrieben haben - und bis heute noch schreiben. Der 14. Oktober 1994 war eben ein großartiger Tag. Aber nicht für sie, sondern für das Genre der gemixten elektronischen Tanzmusik. Insgesamt.

Herzlichst

Progdorf

**********
Fotos: Jörg Graßdorf, © 2011

Coming Up Soon | 27.8.2011 | Man in the mood for Handbremse

Liebhaber von Untergrundtanzmusik!

In der kommenden Ausgabe halten wir eine musikalische Ode auf die aktuelle Hitzewelle und präsentieren „Man in the mood for Handbremse“.

Denn während viele Mitbürger auf die derzeitigen Temperaturen mit Ächzen und Stöhnen reagieren, paßt sich die Toskana / St. Tropez / Barcelona-Fraktion routiniert den Umständen an und tut was? Genau: Drosselt das Tempo! Und just das haben wir auch vor. Dabei ergötzen wir uns am Wetter, preisen eisgekühlte Getränke und spielen Deep House bei 112,9 BPM - naja, gerundet 113 BPM..

Elektronische Tanzmusik mit stark reduziertem Tempo schont nicht nur des Hörers Kreislauf, sondern klingt auch originell. Meint jedenfalls Jörg Graßdorf, der auch das Moderationstempo linear anpassen wird. Und die Playlist erscheint dieses Mal nicht Montag, sondern Mittwoch ab 20 Uhr bei progdorf.de.

Bereit für eine Fahrt mit angezogener Handbremse? Dann schaltet ab Mitternacht ein. Enjoy the heat - enjoy our beat

Herzlichst

Progdorf

**********
Fotos: Jörg Graßdorf, © 2011

Seiten

Progdorf abonnieren

Sendezeit

Samstags 0.00 – 2.00 Uhr 4wöchig, nächste Sendung am 03.12.2022

Sendet seit

29. Juni 2010

Redaktion

Jörg Graßdorf

Podcast Archiv

Für diese Sendung sind keine Podcasts vorhanden.