Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Konzert

Erland & the Carnival im CAT am 13.11 :: Konzertreview

Betrunken im Pub, tanzend in der Diskothek oder schwelgend im Wohnzimmer: Dieses Feuerwerk der Referenzen funktioniert erstaunlich gut.

Wie geil sind die denn? Erland And The Carnival graben auf ihrem Debütalbum traditionelle Folk-Songs aus, um sie in einem zeitgemäßeren musikalischen Gewand und neuen Kontext auferstehen und erblühen zu lassen. Okay, die Idee ist nicht sonderlich originell, und das „zeitgemäßere musikalische Gewand“ meint eigentlich: indie-poppigen 60s-Psychedelic-Pop. Aber das Wichtigste ist schließlich: Es funktioniert extrem gut. Und weil sich auch ihre Eigenkompositionen nahtlos in das Konzept der gecoverten und zitierten Folk-Klassiker einfügen, bereitet dieses Album auf voller Länge große Freude.

Quelle: http://www.intro.de/platten/kritiken/23059090/erland-and-the-carnival-er...

Rainer von Vielen mit Band :: Live im Studio

"Milch & Honig" heißt das aktuelle Album von Rainer von Vielen und seiner Band. Es ist die Platte, mit der sie zu Hause angekommen sind. Obwohl die Band eigentlich immer unterwegs ist, sind die regionalen Bezüge ins Allgäu nicht zu überhören. Das neue Rainer von Vielen Programm riecht nach Alm, genauso wie auf Peter Fox 'Stadtaffe' oder Jan Delays 'Wir Kinder vom Bahnhof Soul' die Metropolen Hamburg und Berlin rauschen. Ausgerechnet Musiker, die sich über amerikanische, schwarze Musik von Soul über Rap bis Dancehall definieren, scheinen in den letzten Jahren gefunden zu haben, wonach der deutsche Rock seit der Neuen Deutschen Welle sucht: Musik mit Heimat und Haltung.
Am 11. März 10 wird die Band im Sauschdall spielen - Und Nachmittags kommt unser Ehrenmitglied in der Plattform vorbei - bringt die Gitarre und seine Band mit .. alles andere werdet ihr hören. 16 - 17 Uhr.

Seiten

Konzert abonnieren