Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Programm

Das Programm der Aegis Buchhandlung für April bis Juni

Die Aegis Buchhandlung begeistert schon seit Jahren mit ihrem vielseitigen und facettenreichen Veranstaltungsprogramm. Von Jazz Sessions bis zu Kinderleseclubs ist hier wirklich für jeden etwas dabei. Heute wird in der Plattform das neue Programm von April bis Juni veröffentlicht und worauf ihr euch dabei gefasst machen könnt, erfahrt ihr hier.

Die Zeltlounge

Das Ulmer Zelt hat neben seiner Bühne für internationale Künstler, auch eine regionale Bühne. Die Zeltlounge. Dort können sich Musiker:innen aus Ulm und der Umgebung präsentieren. Eine Fachgruppe von 10 Personen wählt aus den oft über 120 Bewerbungen, Künstler:innen für 15 bis 16 Termine aus. Vorrangig werden Künstler gewählt, die ihre Lieder selbst schreiben oder arrangieren, dabei wird vor allem darauf geachtet, so viele Genres wie möglich abzudecken.  Es werden Nachwuchskünstler:innen gefördert, sondern auch "alte Hasen" bekommen eine Chance. Heute, am zeiten Termin stellt Stefan Meissner die nächsten 5 Bands vor.

Museum Brot und Kunst

Isabel Greschat bei Radio free FM

Das Museum Brot und Kunst – Forum Welternährung ist weltweit das einzige Museum, das sich mit Nahrung, Kultur und Kunst beschäftigt. Dabei gehören beide Dimensionen zusammen: Der Mensch braucht Essen, um zu überleben, und Kultur, Impulse und Gedanken, um Leben zu gestalten. Im Gespräch erklärt Isabel Greschat, wie „Brot“ und „Kunst“ im Museum präsentiert und miteinander verwoben werden. Aber auch entscheidende Schlüsselfragen der Zukunft werden hier verhandelt: Wie kann es gelingen, immer mehr Nahrung zu produzieren für eine wachsende Weltbevölkerung – bei schwindenden Ressourcen und angesichts der Folgen des Klimawandels? Welche Handlungsoptionen haben wir? Daneben geht es um die aktuelle Sonderausstellung „Breaking Bread“ mit dem israelischen Künstler Shahar Marcus, der sich mit existenziellen Fragen nach Lebenssinn, Krieg und Gewalt auseinander setzt, und um die kommende Ausstellung unter dem Titel „Lebenselixier“.

Das Ulmer Zelt

Das Ulmer Zelt hat neben seiner Bühne für internationale Künstler, auch eine regionale Bühne. Die Zeltlounge. Dort können sich Musiker:innen aus Ulm und der Umgebung präsentieren. Eine Fachgruppe von 10 Personen wählt aus den oft über 120 Bewerbungen, Künstler:innen für 15 bis 16 Termine aus. Vorrangig werden Künstler gewählt, die ihre Lieder selbst schreiben oder arrangieren, dabei wird vor allem darauf geachtet, so viele Genres wie möglich abzudecken.  Es werden Nachwuchskünstler:innen gefördert, sondern auch "alte Hasen" bekommen eine Chance. Stefan Meissner präsentiert 10 Künstler:innen und Bands, mittels mitgebrachter Songs der einzelnen Darbietungen. Beim zweiten Termin am 21. Juni werden dann die nächsten 5 Bands vorgestellt.

Theaterei Herrlingen

Die Theaterei Herrlingen ist ein Kammertheater in Blaustein-Herrlingen bei Ulm, das von Edith Ehrhardt seit 2018 geleitet wird. Letztes Jahr hat die Theaterei Herrlingen für ihre Produktion "Altes Land" bei den deutschlandweiten Privattheatertagen in Hamburg den Monica Bleibtreu Preis für die beste Inszenierung in der Kategorie Modernes Drama gewonnen (Fassung und Regie Edith Ehrhardt). Damit wurde die Theaterei Herrlingen von der Fachjury zu einem der drei besten Privattheater Deutschlands gewählt. Die Theaterei Herrlingen ist der kulturelle Leuchtturm im Alb-Donau-Kreis und diesen stellt Edith Ahrhardt heute vor.

PUTTE

Elisabeth Würzl und Michael Schlecht vor der Wand im Musikarchiv

Die PUTTE ist ein nicht kommerzieller Projektraum in Neu-Ulm. Seit 2017 ist Ihr Hauptanliegen, eine Plattform für junge künstlerische Positionen zu schaffen, zum Dialog einzuladen und mit Kunst in die Stadt hineinzuwirken. Elisabeth Würzl und Michael Schlecht planen jeweils 4 Ausstellungen unter dem Jahresthema Unboxing Realities, welches die beiden in der heutigen Sendung vorstellen. Insbesondere berichten Sie aber auch über die kommende Ausstellung RANDOM CREATION.

Programm abonnieren