Gegen Stumpfsinn
und Langeweile

aus dem Äther.

Sprache

„Bundesprogramm: Sprach-Kitas“ retten

Franziska Wiker & Lisa Groß

Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist! “ soll nach den Haushaltsplänen der Bundesregierung beendet werden. Damit steht eines der erfolgreichsten Bundesprogramme für frühkindliche Bildung vor dem Aus.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat im Januar 2016 das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ gestartet. Dieses Programm richtet sich vorwiegend an Kitas, die von einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit sprachlichem Förderbedarf besucht werden. Die Bundesregierung plant das Programm am 31.12.2022 zu beenden.
Um dieses weiterhin aufrecht zu erhalten, wurde am 15.08.2022 eine bundesweite Kampagne gestartet mit dem Ziel der Fortführung des Bundesprogramms „Sprach-Kitas“.
Lisa Groß, Fachberatung der Sprach-Kitas des Verbundes der VHS Neu-Ulm und Franziska Wiker, Sprachfachkraft werden Einzelheiten des Projekts in dieser Folge der Plattform besprechen und auf die aktuelle Bundestagspetition zur Fortführung des Sprach-Kita-Projektes hinweisen.
50.000 Menschen müssen diese Petition bis zum 20.09.22 unterzeichnen, damit das Thema im Bundestag besprochen wird. Neben den Listen, die in den Sprach-Kitas auslegen, kann nun auch die Petition auch online unterzeichnet werden.

"Alle Kinder wollen von Anfang an die Welt entdecken und lernen. Dafür brauchen sie gleiche Chancen."sagt Lisa Groß.

Weitere Information unter: sprachkitas-retten.de
Petition des Deutschen Bundestag: bundestag.de/petitionen/Petition_137016

Sprache abonnieren